Artikelformat

Geheimsache TTIP

Die NachDenkSeiten haben heute einen sehr verstördenden Bericht über die Erlebnisse von Molly Scott Cato, einer britischen Europaabgeordneten die Einsicht in die Geheimverträge zu TTIP nehmen durfte. Dieser Bericht erinnert an die düsteren Prophezeihungen aus „1984“ oder ähnlichen Dystopien. Erschreckend ist auch die Bilanz die sie zieht:

Als MEP bin ich mit den inneren Abläufen des TTIP vertraut. Ich bin zur Geheimhaltung verpflichtet, aber so viel kann ich sagen: Das TTIP ist undemokratisch!

Wundert es da noch jemanden, dass ich und viele andere gegen TTIP Sturm laufen?

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

1 Kommentar

  1. Fehlt hier der Link oder bin ich nur zu doof um ihn zu sehen? Die Erwähnung von 1984 hat mich neugierig gemacht ☺