Artikelformat

Ich hasse Geoblocking

Vorhin kam mein Sohn zu mir ins Kellerbüro und teilte mir mit weinerlicher Stimme mit, dass sein Internet kaputt sei. Da es aber nicht „sein“ Internet ist und es hier am PC problemlos ging habe ich erst mal vermutet, dass sein Browser wieder mal irgendwo hängt und daher diesen via SSH beendet. Das hat aber das Problem offensichtlich nicht gelöst. Also bin ich mit ihm in sein Zimmer gegangen um zu sehen, was das Problem ist.

Er ist ja seit vielen Jahren ein Fan der Teletubbies und so ist seine Browserstartseite die Seite der BBC mit den Teletubbies-Flash-Spielen. Soweit so gut. Wenn da nicht diese „Rechtemafia“ wäre die nun vor die Teletubbies-Seite eine Geoblocker gesetzt hat. Das bedeutet, dass die Seite nun so aussieht:

geoblockingNa klasse. Teletubbies also nur noch für die Leute in UK, andere werden ausgesperrt, „for rights reason“. Ich würde gerne den Verantworltichen für diese Blockade zu uns einladen um ihm die Aufgabe zu überlassen unserem Sohn jetzt zu erklären warum er seit heute keine Teletubbies mehr sehen kann. Aber klar, das bleibt dann wieder an den Eltern hängen…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 von 5)

Loading...

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

1 Kommentar

  1. Hatte gestern was ähnliches bei YouTube:

    „Dieser Kanal ist Ihrem Land nicht verfügbar.“

    Allerdings konnte ich dies leicht umgehen, indem ich einfach mein Land änderte, die Spracheinstellungen waren davon nicht betroffen.
    Mein nächster Gedanke dazu war dann: „WTF?!“
    Ich fühle mich ein klein wenig, nein, ich fühle mich nicht nur ein klein wenig verarscht!