Permalink

Der (Un)Sinn hat ein Ende

Das Ifo-Institut welches uns regelmäßig mit Konjunkturprognosen beglückt hat einen neuen Chef. Der frühere Chef Hans-Werner Sinn ist in den Ruhestand gegangen und der Nachfolger heißt Clemens Fuest. Heiner Flassbeck hat sich heute kritisch mit Clemens Fuest auseinandergesetzt. Besonders erschreckend … Weiterlesen

Permalink

Was die schwarze Null uns wirklich kostet

Unser Bundesfinanzminister will ja unbedingt als schwarze Null in die Geschichte eingehen. Was uns dieser Sparkurs tatsächlich kostet hat Heiner Flassbeck am Beispiel der von jetzt auf sofort gesperrten Autobahnbrücke im Saarland beschrieben. Und er stellt die Fragen, die eigentlich … Weiterlesen

Permalink

Links für 2016-02-26

Es ist mal wieder Zeit für ein paar Links die sich in meiner Trello-Linkliste angesammelt haben. Diesmal habe ich kräftig meinen Senf zu jedem Thema dazugegeben und mehrere interesssante Links zu einem Thema da drin. Ich hoffe es gefällt Euch. … Weiterlesen

Permalink

Der Finanzminister und die Glaskugel

Unser Finanzminister Wolfgang Schäuble hat unlängst ausgerechnet, dass der Schuldenstand des deutschen Staates im Jahr 2060 etwa 220 Prozent des BIP betragen wird. Das nenne ich mal „Weitblick“. Wie bescheuert das Ganze ist hat Heiner Flassbeck mal aufgeschrieben indem er … Weiterlesen

Permalink

Wir wissen alle, wie die Geschichte von „des Kaisers neue Kleider“ ausgeht. Das Blog Wieessaussieht zieht nun interessante und vor allem treffende Parallelen zur Situation von Griechenland.

Permalink

Heiner Flassbeck weist heute nochmals eindrücklich darauf hin, dass unsere gegenwärtige Wirtschaftskrise keine Liquiditätskrise sondern eine Lohnkrise ist. Derweil jubeln die Mainstream-Medien weil die vom Ifo-Institut zur Ermittlung des Ifo-Geschäftsklima-Indexes befragten Manager sich wohl den großen Reibach vom Weihnachtsgeschäft erhoffen. Heiner Flassbeck hat diese Euphorie natürlich auch gleich wieder sachlich kommentiert.

Permalink

Der Untergang des Abendlandes steht unmittelbar bevor

Denn langsam werden die Diskussionen zum Mindestlohn konkret. Und wie ich gestern geschrieben habe wird jedes Erwägen eines Mindestlohns sofort die neoliberalen Kritiker auf den Plan rufen, die ein Katastrophenszenario an die Wand malen. Der erste im Bunde der Unkenrufer … Weiterlesen

Permalink

Flassbeck Economics hat heute einen schönen Artikel von Friederike Spiecker zum Thema Exportüberschüsse und dem Lohndumping dem sie geschuldet sind. Und das auch, wenn manche exportorientierte Branchen behaupten, sie würden kein Lohndumping betreiben. Leseempfehlung von mir.

Seite 1 von 812345...Letzte »