Permalink

Noch ein Problem mit dem WordPress-Update

Gerade eben habe ich ein noch viel gravierenderes Problem mit dem WordPress-Update entdeckt. Die bisherigen Permalinks nach dem Schema “Datum/Postingtitel” gehen nicht mehr. Ich habe das mal umgestellt, so dass jetzt halt eine Postingnummer angegeben wird. Denn mit diesem Fehler funktioniert auch kein Klick auf Weiterlesen mehr. Momentan ist es auch schon zu spät da noch viel zu tun, vielleicht wird es in den nächsten Tagen hier wieder einen Bugfix geben. Bin auf jeden Fall momentan nicht wirklich begeistert von diesem Update.

Permalink

Willkommen im Mittelalter

Diese Woche bringt mich emotional zum Verzweifeln. Da ist zum einen dieser unsagbar schreckliche Anschlag auf die Schule in Pakistan bei der Kinder ermordet wurden deren “Verbrechen” darin bestand, dass sie etwas lernen wollten. Ja, die Taliban und andere ewig gestrige haben Angst vor den “Weapons of Mass Instruction”, denn dumme Leute lassen sich einfacher manipulieren und unter der Fuchtel halten als Leute mit Bildung.

Weiterlesen →

Permalink

WordPress 4.1 ist da

Gerade eben habe ich das Blog auf WordPress 4.1 aktualisiert. Diesmal war es nicht so schmerzfrei wie bei den sonstigen Updates, denn das BackupWordpress-Plugin beschwert sich über die PHP-Version. Die kann ich bei Domainfactory ja im Kundenmenü einstellen, aber die höchste Version zu nehmen erweist sich als Griff ins Klo, denn dann ist die Zeichenkodierung plötzlich nicht mehr UTF-8 und beim Aufruf der Seite kommen fehler. Ich habe daher jetzt Version 5.3-Latest konfiguriert und es scheint zu funktionieren.

Permalink

Konsum und Lohn

Es sind zwei Meldungen die eigentlich auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben.

Und jetzt lehnen wir uns zurück und schauen auf das Big Picture…

Permalink

Fressen und gefressen werden

Nachdem Nathan sich ja schon über den Konsumterror ausgelassen hat bringt mich nun ein Vorfall in England zum Grübeln. Was war passiert. Eine Menge von Amazon-Händlern mussten erleben, wie ihre Artikel für einen Penny verkauft wurden. Schuld daran war wohl der Einsatz einer sogenannten Repricer-Software welche Produktpreise abhängig vom Preis der Konkurrenz festlegt. Das wirft nun eine ganze Menge an Fragen auf.

Weiterlesen →

Permalink

Eine Weihnachtsgeschichte

Es war einmal ein Volk, das darbte schon im sechsten Jahr einer weltumspannenden Finanzkrise. Natürlich ging es nicht allen schlecht, eine kleine Minderheit konnte durchaus mit ihrem Lebensstandard zufrieden sein, beispielsweise die Politiker die ihre Bezüge bei Bedarf jederzeit selbst erhöhen konnten. Aber viele Bürger stellten fest, dass die Kosten zum Abdecken der Grundbedürfnisse immer mehr stiegen und ihre Löhne stagnierten, was der herrschenden wirtschaftlichen Ideologie geschuldet war. Aber  Ideologien darf man ja nicht kritisieren, und so brauchte man andere Schuldige und Feindbilder die man für die Misere verantwortlich machen konnte.

Weiterlesen →

Permalink

Denkbonus beleuchtet heute den Zustand unserer Gesellschaft und blickt dabei auch mal über den großen Teich ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Uns zieht daraus die frustrierende Erkenntnis das überall der Krieg “Reich gegen Arm” tobt. Leseempfehlung!