Artikelformat

Unser neues Auto

Langsam wird es an der Zeit, einmal unseren neuen Mazda 5 zu erwähnen. Nachdem unser alter Mazda 121 nach dem Osterurlaub mit Motorschaden ausfiel haben wir uns entschlossen,einen Neuwagen zu kaufen. Die Wahl fiel auf einen Mazda 5 der aber leider nicht vorrätig war und erst in Japan zusammengeschraubt werden mußte.

Am 25. August war es dann soweit: Wir haben unseren Mazda 5 bekommen:

auto

Das war Grund genug für uns, Anfang September nach Italien in einen Kurzurlaub zu fahren. Auf der Hinfahrt passierte es dann in Trento: Eine Ampel sprang auf Gelb und an der Ampel stand ein Polizist. Der deutsche Reflex darauf ist anhalten und das ging auch relativ problemlos. Ich hatte nur nicht mit dem Hintermann gerechnet, der hatte nämlich den italienischen Reflex „zügig weiterfahren“ verinnerlicht und das Anhalten dann nicht mehr ohne meine Hilfe geschafft.

voll2

Das erste Fazit war eine rausgesprungene Stoßstange links und rechts und in der Mitte ein eingraviertes „Opel-Logo“. Die Werkstatt meinte dazu, daß es etwa 2000 Euro Schaden sind. Der Schaden wurde von der Versicherung des Unfallgegeners problemlos mit der Werkstatt abgerechnet und die Reparatur fand Anfang November statt.

Jetzt sieht das Auto wieder aus wie neu, auch wenn wir mittlerweile schon 4000 km drauf haben.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

1 Kommentar

  1. ich glaub mir wird“s schwindelig,Kings sollten eben nicht selber fahrn,und nicht so weit , lieber auf Stelzen zum Stempflesee oder so, dann gibts nur ne blase zwischen Daumen und Zeigefinger die verheilt apriori kostengünstiger.