Artikelformat

Navigon 6.1 ausprobiert

Seit letzter Woche habe ich einen Pocket-Navigator mit Navigon 6.1 drin. Das Ding konnte gestern mal seine „Feuertaufe“ ablegen, Cristina musste zu ein paar Kunden und die wohnten irgendwo draußen auf dem Land. Dabei fiel folgendes auf:

  • Einmal hat uns das Ding empfohlen rechts abzubiegen, aber das wäre entgegen der Richtung der dortigen Einbahnstraße gewesen.
  • Bei manch ländlichem Kreisverkehr zählt Navigon die Ausfahrten wohl anders als wir, immerhin meldet er dann aber auch „bitte wenden“.
  • >Was mir fehlt ist eine Option, mit der man ein Zwischenziel „weg-klicken“ kann. Wir hatten die Route nach Hause mit dem Zwischenziel „McDrive“ fürs Abendessen garniert, aber auch nach Einladen des Mampfs bestand das Navi weiterhin darauf, daß wir noch nicht beim McDrive gewesen wären…

In Summe jedenfalls ein nützliches Spielzeug, gerade wenn man mal wirklich in unbekannten Gefilden unterwegs ist.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.