Artikelformat

Antennenkauf-Oddysee

Heute morgen bin ich losgezogen um eine DVB-T-Zimmerantenne zu besorgen. Da es in unserem Stadteil seit Jahren keine TV-Fachgeschäfte mehr gibt bin ich erst mal in die benachbarte Gemeinde im Süden gefahren, dort gibt es immerhin 2 Einzelhändler. Der eine hatte nur eine ziemlich klobige „aktive“ Antenne für ca. 30 Euro was mir definitiv zu teuer war. Der andere hatte zwar eine handliche Stabantenne, aber leider eine aktive die via Antennenkabel mit 5V versorgt werden will und die somit wiederum nicht zur HVR-1100 Karte passt.

Also wieder ins Auto und in den nächsten Großmarkt im Westen gefahren. Dort fand ich eine Hama-Stabantenne, die sah auf dem ersten Blick unpassend aus weil am Ende des Kabels ein F-Stecker war, aber ein genauerer Blick offenbarte dann, daß es nur ein Adapter für Koax auf F-Stecker war. Das Ding kostet auch nur 8,09 Euro und steht jetzt auf meinem Schrank ganz oben. Der Empfang ist nicht so toll, da war das Drahtstück von der Artec Box fast besser. Evtl. muß ich das Antennenkabel nochmal verlängern und ein wenig näher in Richtung Fenster gehen.

Auf jeden Fall steht einer Aufzeichnung der zweiten Heidi-Folge nun nichts mehr im Wege. Und Cristina hat die Artec-T1-Box wieder und kann damit an ihrem PC fernsehen.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.