Artikelformat

Danke für den Kratzer

Als ich heute morgen mit Stefan zum Frühstückholen gefahren bin mußte ich dann feststellen, daß die letzten Tage wohl jemand uns einen Kratzer auf der Beifahrerseite verpasst hat, angefangen auf der hinteren Tür bis knapp unter den Spiegel der Beifahrertür. Und der Kratzer sieht nicht nach „Versehen“ aus, sondern eher nach „volle Absicht“. Da wünscht man sich dann doch, diesen Idioten der das gemacht hat in die Finger zu bekommen.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.