Artikelformat

Der Druckkopf lebt wieder

So, ein paar Tage sind vergangen seitdem der gelbe Teil meines Cannon PIXMA IP4000 nicht mehr wollte. Ich hatte ja urspränglich versucht, den alten Druckkopf zu reaktivieren den ich damals ausgetauscht hatte, aber da war nix mehr zu holen. Also habe ich gestern morgen mal den Druckkopf der jetzt das Problem hatte auch mal über Nacht in einem Schälchen Isopropanol stehen lassen. Heute morgen dann raus aus dem Bad und auf ein Küchentuch zum Trocknen. Dann gerade eben das Ding mit dem Fön noch trocken geblasen und wieder rein in den Drucker. Bei der Gelegenheit habe ich die alten x-mal wiederaufgefüllten Patronen rausgeworfen und mit den neuen Patronen von Ink-Swiss bestückt die ich letzte Woche bei druckerzubehoer.de bestellt hatte.

Druckkopf wieder rein und einen Reinigungslauf, dann Düsentestmuster und Gelb ist wieder da wo es hin soll. Der breite schwarze Druckkopf hatte allerdings Aussetzer bei den Düsen, aber das war nach zwei weiteren „Reinigungsläufen“ auch vorbei. Somit druckt der Druckkopf jetzt wieder mit allen Farben wie neu und ich bin zufrieden, denn immerhin hat mir diese Aktion bei der für ein paar Cent Isopropanol verwendet wurde die Kosten für einen neuen Druckkopf, also mehr als 60 Euro, gespart.

Jetzt muß ich dan nur noch einen Kartuschenvorrat anlegen damit ich bei Bedarf immer gleich die Tintentanks erneuern kann bevor das Ding wieder in Probleme läuft. Was jetzt noch irgendwann kommen kann sind die Tintenschwämme im Druckergehäuse die die Tinte beim Spülen auffangen. Aber so viel habe ich mit dem Ding ja eigentlich auch nicht gedruckt.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.