Artikelformat

Wechsel zur aktiven DVB-T Zimmerantenne

Nachdem ich die letzten Tage mit der passiven Hama-Zimmerantenne immer wieder „Klötzchen“ beim DVB-T hatte, vor allem auf den paar Kanälen die hier nur mit 50 kW statt 100 kW senden habe ich heute dann doch in eine aktive Zimmerantenne investiert. Das Modell der Wahl gab es beim Bauhaus und es ist eine Skymaster-Standantenne die eine Verstärkung von 30 dB hat. Damit funktioniert der DVB-T-Empfang nun spürbar besser und seit neuestem habe ich auch ein EPG auf allen Kanälen.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.