Artikelformat

Mist, mein Hausnetz zickt

Heute morgen bin ich über die Bootmeldung meiner Kiste gestolpert, die da sagte, daß die selbige mit schlappen 10 Mbps läuft, dabei sollte sowohl die Netzwerkkarte als auch der Switch mit 100 Mbps laufen. Also ethtool installiert und kontrolliert, tatsächlich lief das Ding nur mit 10 Mbps.

Als nächstes habe ich dann mal ein wenig mit den Kabeln gespielt. Ergebnis: Die Netzwerkdose Nr. 3 in meinem Arbeitszimmer läuft nur mit 10 Mbps. Das legt die Vermutung nahe, daß eine der Adern fehlt die für 100 Mbps zuständig sind. Das muß ich mal durchmessen, aber erst dann wenn unsere Kinder wieder in Italien sind, denn dazu braucht man Konzentration und am „offnen Herzen“ (sprich Schaltschrank) zu operieren wenn Kinder da sind ist nicht angeraten.

Voröbergehend habe ich meinen Rechner mal umgesteckt. Das muß als Workaround bis zum Beheben des Problems reichen.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.