Artikelformat

Denk ich an Deutschland in der Nacht…

…bin ich um den Schlaf gebracht. Aktuell ist meine Bettlektüre das Buch „Machtwahn“ von Albrecht Müller, dem Begründer der NachDenkSeiten. Das Buch habe ich am Montag in der Stadtbücherei ausgeliehen und gestern abend war ich schon bei Seite 170, es ist sozusagen ein echter „Page Turner“.

Leider erzeugt es aber auch Alpträume und Ängste, denn hier wird schonungslos analysiert, wohin die Reise mit Deutschland geht und wie unsere sogenannten Eliten den Staat für ihren eigenen Profit mißbrauchen. Es ist erschütternd zu sehen wie weit wir uns schon von einer Demkoratie entfernt haben.

Das wir auf dem besten Weg in den Abgrund sind war mir ja angesichts unserer immer neuen Sicherheitsgesetze schon lange klar. Aber während mein Fokus bisher auf die Themen Datenschutz und Privatsphäre ziemlich eng beschränkt war und nun sehe ich anhand dieses Buches, daß der Verfall quer beet durch alle Bereiche des Staates stattfindet. Eigentlich kein Wunder, aber durchaus geeignet um Depressionen auszulösen.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.