Artikelformat

Abgezockt!

Gestern kam die Telefonrechnung für Mai und mein Blutdruck erreichte ungesunde Bereiche. Grund war ein Call-by-Call-Anbieter mit der Vorwahl 01042 der viel Geld von uns will. Irgendwie war ich baff, denn mit meiner Schwester rede ich ja nur noch kostenlos via Skype und Cristina nutzt eigentlich auch die billigen Vorwahlen für die Anrufe nach Italien.

Ja, der Einzelverbindungsnachweis hat es dann gezeigt, es waren die Gespräche nach Italien. 01042 hat keine Tarifansage vor dem Gespräch und das einstmals supergünstige Angebot ist nun auf 12 Cent/Minute gestiegen. Dank der fehlenden Tarifansage merkt man das dann erst bei der Telefonrechnung. Danke fürs Abzocken ihr lieben Telekommunikationsanbieter, ich hoffe euch möge ein elektrischer Potentialausgleich bei der Verrichtung der Endphase eurer Verdauung treffen.

Besonder nettes Detail am Rande. Wenn man im Internet sucht findet man raus, dass der Bundestag 2005 bereits schon mal debattierte, ob Call-by-Call-Anbieter nicht besser generell zur Tarifansage verpflichtet werden. Dieser Entwurf blieb aber dank der Gegenstimmen der Union im Bundesrat hängen.

Tja, als muß ich wohl mein sauer verdientes Geld diesen Blutsaugern in den Rachen werfen. Als Gegenmaßnahme werden wir nun nur noch Anbieter mit Tarifansage nutzen und die sind über das Webinterface der FritzBox eingstellt, mit wöchentlicher Kontrolle ob sie immer noch die preiswertesten sind.

Außerdem hat unsere Ministerin Ilse Aigner von mir gestern eine Frage via Abgeordnetenwatch bekommen, denn als Zuständige für den Verbraucherschutz könnte sie hier ja aktiv werden. Sollte sich da nix tun habe ich auch keine Probleme damit, das Petitionsportal des Bundestages zu nutzen.

Seltsam mutet in dieser Republik jedenfalls an, dass Gesetze zum Umverteilen unseres Geldes quasi im ICE-Tempo durchgewunken werden während Gesetze die tatsächlich Verbesserungen für den Bürger bewirken könnten an irgendwelchen Fraktionszwängen scheitern. Wie war doch nochmal der Begriff „Bananenrepubilk“ definiert?

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.