Artikelformat

WordPress.com stats plugin – ich gebs auf

Heute habe ich mal versucht, mit dem WordPress.com stats plugin eine Statistik für dieses Blog zu bekommen. Alle Versuche das zu machen waren aber sehr erfolglos.

Was ich per „reverse engineering“ rausfinden konnte: Das Plugin braucht am Ende einen Aufruf von wp_footer() als PHP. Damit wird dann am Seitenende ein kleiner Javascript-Code eingebaut der vom WordPress.com-Server eine 6×5 Graphik (Smiley) lädt und anzeigt. In den Parametern für das so generierte IMG-Tag stecken die Daten, die der WordPress.com-Server für die Statistik aufzeichnen sollte. Aber: Es funktioniert nicht. Und ich habe die starke Vermutung, dass das Problem eben nicht auf meiner Seite (Host oder Browsrer) ist, denn ich sehe ja den Stats-Smiley. Also muß das Problem wohl auf der Seite von WordPress.com liegen, aber da habe ich keinen Zugriff drauf. Ich kann also nicht sagen, warum das Abrufen des Smileys keine Statistikdaten sammelt.

In diversen Foren sehe ich ähnliche Probleme, aber da der Support bei WordPress.com für selbstgehostetee Blogs eher lausig ist fürchte ich, dass ich dort nicht nachfragen muß. Also Fazit: Ich gebe es erst mal auf und nutze weiter meine Webalizer Statistik vom Webhoster.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.