Artikelformat

Zeitreisender in Dortmund gesichtet

Manchmal gibt es im RSS-Feed auch wirklich lustige Dinge. Gerade bei FeFe über einen Artikel der Polizei Dortmund gestolpert:

Die Beamten trafen also auf einen 36-jährigen Dortmunder, der seinen PKW eigentlich mit „Red Bull“ betanken, aufgrund des Preises aber auf Wasser umsteigen wollte.

Eigentlich sollte der Flux-Kompensator ja mit Plutionium laufen, aber das gab es wohl bei der Tankstelle auch nicht oder nur zu sehr überhöhten Preisen.

Dann kam die interessanteste These: Der Dortmunder würde gerne bei der Polizei anfangen. Da er aufgrund seines Alters (!!) jedoch keine Chance sähe, praktiziere er das sogenannte „Image Pressing“. Bedeutet für ihn: Er provoziert Polizeieinsätze und lernt den Beruf durch die Beamten vor Ort. (Learning by Doing!)

Echt ein Artikel zum Weglachen. Lesenswert.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.