Artikelformat

Stellungnahme zur Ariel-Geschichte

Auf kochsiek.org gibt es eine Stellungnahme von Procter & Gamble zum Ariel-Flaschenvergleich. Offensichtlich wurde hier eine sehr alte Flasche aus 2005 mit einer neuen Flasche aus 2009 verglichen.

Hier noch die Fakten:
2005 = 20 Waschladungen = Inhalt 1.5Lt
2008 = 18 Waschladungen = Inhalt 1.26Lt
2009 = 18 + 2 Waschladungen = Inhalt: 1.4Lt = + 10% geg. 2008

Irgendwie erinnert das wieder an die „Wir schenken ihnen die Mehrwertsteuer“-Aktionen in den Discount-Märkten die natürlich vor dieser Aktion die Preise dezent angehoben haben. Besonders interessant ist aber auch die Aussage über die Umweltverträglichkeit:

Das heisst, heute sind 1,4 Lt so ergiebig wie 1,5 Ltvor vier Jahren. Je weniger Waschmittel gebraucht wird, desto besser ist es für die Umwelt.

So in erster Näherung heißt so ein Satz für mich eigentlich nur, daß das neue Waschmittel „höher konzentriert“ ist als das alte. Oder anders ausgedrückt, um auf 1 Promille Alkohol im Blut zu kommen muß ich entweder eine Menge X von Bier oder eine Menge Y von Schnaps trinken (was ich natürlcih nicht tue). Y ist wegen der höheren Alkoholkonzentration im Getränk natürlich weniger als X, trotzdem muß mein Körper die gleiche Menge Alkohol im Blut abbauen. Ähnlich dürfte es mit der Natur und dem Abbauen von Waschmitteln sein.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.