Artikelformat

Bookworm ausprobiert

Da ich gerade am Rumexperimentieren mit E-Books bin habe ich jetzt auch mal Bookworm ausprobiert.

Der „Bücherwurm“ ist eine Online-Anwendung, d.h. man muß sich registrieren und kann danach sein E-Book auf den Server hochladen. Das Lesen des E-Books geschieht im Webbrowser.

Browserfenster bei Bookworm

Browserfenster bei Bookworm

Das heißt aber auch, dass keine verschiedenen Ansichten möglich sind, es sei denn man dimensioniert sein Browserfenster so, wie man es haben will. Die Handhabung von Bookworm ist sehr einfach und das Konzept die E-Books auf dem Server zu haben ermöglicht es einem, diese auf jedem Gerät mit Webbrowser und Internet-Verbindung zu lesen. Dank der Nutzung des Browsers kann man sogar „Bookmarks“ anlegen.

Positives

  • Einfachste Bedienung über Webbrwoser
  • Eigene Bücher weltweit verfügbar

Negatives

  • Erfordert Online-Verbindung
  • Nur sehr einfache Oberfläche mit wenig Komfort

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.