Artikelformat

One for the night: Nein meine Söhne geb ich nicht

Gerade eben hat mir YouTube ein schönes Video empfohlen:

Reinhard Mey ist hier wieder sehr direkt und obowhl der Song bestimmt schon recht alt ist passt er doch zum heutigen Tagesgeschehen.

Tagesgeschehen das im konkreten Fall heißt, das deutsche Streitkräfte bei ihrer „humanitären Hilfsmission“ in Afghanistan nun mit Panzern und schwerer Artellerie unterwegs sind. Auch wenn die Bundesregierung und allen voran Verteidigungsminister Jung sich maximal anstrengen das Wort „Krieg“ zu vermeiden gibt es doch keinen anderen Begriff um die Situation in Afghanistan zu beschreiben.

Erstaunlicherweise hat heute sogar der Redakteur der Augsburger Allgemeinen, Rainer Bohnhorst in seinem Kommentar dieses Wort sehr deutlich ausgesprochen. Da war ich echt erstaunt, denn bislang war die Zeitung eher auf Regierungslinie und vermeidete das Kind beim Namen zu nennen.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.