Artikelformat

Zur Abwechslung mal ein Ratespiel

Nachdem ich in den letzten Tagen öfters Besucher in meiner Statistik gesehen habe die mit einem bestimmten Suchbegriff hier im Blog gelandet sind habe ich mal bei Google-Trends recherchiert, wie sich dieser Suchbegriff deutschlandweit in den letzten 30 Tagen entwickelt hat. Hier die Graphik dazu:

trend1

So, jetzt also mal die Frage, welcher Begriff das sein könnte, der sich seit der Bundestagswahl plötzlich wieder steigenden Interesses erfreut. Die Auflösung gibt es beim Weiterlesen.

Der gesuchte Begriff heißt „Kündigungsschutz“. Ja, nachdem wir jetzt dann von Schwarz-Gelb regiert werden machen sich die Leute wohl verstärkt Gedanken um das Thema Kündigungsschutz. Die FDP möchte diesen Wohl aufweichen, scheitert aber momentan noch an der Union, die sich hier noch querstellt. Auf der anderen Seite will die FDP auch die Aussetzung von Vorratsdatenspeicherung und Internetsperren, etwas was die Union aber mit aller Gewalt umsetzen will. Ich habe heute schon diverse Kommentare gelesen, dass wir nach Abschluß der Koalitionsverhandlungen wohl wieder „the best of both worlds“ bekommen werden: Die Union darf VDS und Zensur weitermachen, dafür darf die FDP den Kündigungsschutz aufweichen.

Als ich heute mit unserem Betriebsrat diskutierte und erwähnte, dass mir die Häufung der Leute die nach „Kündigungsschutz“ im Netz suchen aufgefallen ist meinte der nur, dass ihm das schon lange aufgefallen ist wie hier die Sitten verrohen. Er konnte von einem KMU berichten, das wieder Massenentlassungen nach „Nasenfaktor“ und nicht aufgrund von „Sozialauswahl“ durchführen wollte.

Google Trends ist hier ein sehr schönes Werkzeug um bestimmte Dinge miteinerander in Verbindung zu bringen. Hier ein paar Beispiele:

  • Zumwinkel, Mindestlohn, Steueroasen – Man könnte fast glauben, Zumwinkel hat damals eins auf die Mütze bekommen weil er den Mindestlohn bei der Post nicht verhindert hat.
  • Finanzkrise, Hypo Real Estate – Interessant wie schnell die Kurve bei der HRE wieder abklingt. Fast so als wollte man hier schnell was totschweigen

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.