Artikelformat

Schattenspiele abgesagt

Berlin. Wie die gerade im Umorganisationsprozess befindliche Leitung des großen Theaters am Potsdamer Platz mitteilte müssen die für die kommende Theatersaison geplanten Schattenspiele nun doch abgesagt werden. Als Grund hierfür gab man rechtliche Bedenken an. Man werde aber bemüht sein, das Publikum wie bisher mit den beliebten Taschenspielertricks bei Laune zu halten.

Mal ernsthaft: Wenn der Schattenhaushalt von Schwarz-Gelb wegen rechtlicher Bedenken geippt wurde, dann frage ich mich schon, wie es da beim anderen Sondervermögen aussieht, dass die letzte Regierung ganz fix beschlossen hat. Immerhin wurden da mal schnell 480.000.000.000 Euro für das Finanzmarktstabilisierungsgesetz als „Sondervermögen“ eingerichtet. Oder besser gesagt: Als zukünftige Schulden.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.