Artikelformat

B17: Vollsperrung nach Unfall

So drückt es gerade der Verkehrsfunk aus. Wir waren in Königsbrunn bei der Bereitschaftspolizei um Anna vom Judo abzuolen und von dort aus hat man einen schönen Blick auf die B17 Richtung Augsburg. Rote Lichter die sich nicht bewegen, also Stau und dann Fahrzeuge mit Blaulicht die in beiden Richtungen unterwegs sind. Mitwartende haben insgesamt 34 Einsatzfahrzeuge gezählt, das deutet auf einen etwas heftigeren Unfall hin. Bin mal gespannt, was da wieder passiert ist. Die Seite der Augsburger Allgemeinen schweigt sich derzeit noch aus.

Keine Panik, dieses Blog soll jetzt nicht zum Verkehrsfunksender mutieren, aber irgendwie macht man sich angesichts der Menge von blauen Lichtern die da unterwegs waren dann schon Gedanken.

Update: Die Webseite der Augsburger Allgemeinen spricht mittlerweile von 3 Unfällen die sich im Bereich der Ausfahrt Haunstetten(Inningen ereignet haben. Als ich gerade vom Verein aus nach Hause ging habe ich immer och Feuerwehrfahrzeuge bei den Bergungsarbeiten gesehen. Insgesamt gab es wohl 9 Verletzte, eine Person soll schwer verletzt worden sein.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.