Artikelformat

Mein erstes Panoramafoto

Heute war halbwegs gutes Wetter und so bin ich mittags mal nach Königsbrunn gefahren um dort den aufgeschütteten Hügel zu erklimmen den sie aus dem Aushub von diversen Baustellen gemacht haben. Von dort oben hat man eine gute Fernsicht und da habe ich dann die Kamera aufs Stativ gepackt und mal versucht, ein Panorama einzufangen. Was gar nicht so einfach ist, wenn man zwei Kinder dabei hat die ständig den Berg wieder runterrollen wollen.

Der erste Schreck war dann auch, dass der Akku in der Kamera wohl total leer war, denn beim ersten Einschalten tat sich gar nix. Zum Glück habe ich für diese Fälle aber immer den Ersatzakku dabei. Dann mal durch den Sucher gepeilt und versucht den Zoom des Teleobjektives so einzustellen, dass ich an den Rändern überlappe. Dann mehrere Schwenks und alle 20 oder 10 Grad ausgelöst, mit diversen Belichtungsparametern von „Programm“ bis „Manuelle Belichtung“.

Daheim dann die Ausbeute des Tages gesichtet. Enttäuschung. Das was ich im Kamerasucher sehe ist wohl mehr als der Bildsensor sieht, ich habe leider viele Bilder so ganz ohne Überlappung. Aber immerhin habe ich drei Bilder am Stück die ich mit Hugin als kleines Panorama zusammensetzen konnte.

pano1-web

Leider war die Fernsicht nicht ganz so gut wie ich es mir erhofft hatte und der Alpenkamm ist kaum sichtbar. Aber für den nächsten Panoramatermin im Frühjahr, wenn es so richtig Föhn hat und man die Berge besser sieht werde ich mir die heutigen Erfahrungen merken und dann den nächsten Versuch starten.

Bis dahin werde ich mich auch nochmal intensiv mit meiner D40 auseinandersetzen, es ist nämlich auch blöd, wenn  man auf dem Berg steht und dann wieder überlegen muß, wie man die manuelle Belichtung einstellt.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

1 Kommentar

  1. Hallo,
    als kleiner Tip: Bei Panoramafotos die Kamera auf Hochformat stellen. Breit werden die Panoramen ja sowieso 😉 und dann werden sie nicht zu schmal wenn man noch etwas beschneiden muß. (Wenn Dein Panorama aus drei Bildern besteht nehme ich jedenfalls an, dass es querformat war).

    Udo