Artikelformat

Smartphones die nicht smart sind

Liebe Smartphone-Entwickler, es ist schön dass ihr Euch immer wieder neue Killerfeatures einfallen lasst um noch mehr Spielereien in die Smartphones zu implementieren. Aber ein wichtiges Feature habe ich bis jetzt noch in keinem Mobiltelefon gefunden: Eine wirklich smarte Akku-Warnmeldung. Als Beispiel wie man es nicht macht kann ich nur die letzte Nacht erwähnen, irgendwann nach Mitternacht hörte man im Schlafzimmer ein „dideldüd“. Ok, man überlegt was das ist, versucht den Sound in seine Träume zu integrieren und weiterzuschlafen, denn orten kann man den im Halbschlaf eh nicht. Einige Zeit später wieder „diedeldüd“. Irgendwann nervt es und man sucht nach der Ursache der nächtlichen Ruhestörung. Die ist dann auch irgendwann gefunden, das Mobiltelefon von Cristina beschwerte sich über einen zu Neige gehenden Akku. Na prächtig.

Da stelle ich mir jetzt schon die Frage, ob man das Teil nicht so intelligent machen kann, dass es solche nervtötenden Unmutsäußerungen zur Tageszeit macht und nicht zu einer Zeit in der Mobiltelefonbenutzer im allgemeinen an der Matratze horchen. Jedes Smartphone hat eine Uhr drin. Und jedes Smartphone kann relativ gut extrapolieren wann der Akku bei den aktuellen Verbrauchsparametern (also eingeschaltet, standby) dann tatsächlich leer ist. Da müsste es doch zu schaffen sein, entweder vor dem Einschlafen des Besitzers schon darauf hinzuweisen oder eben bis num nächsten Morgen zu warten.

Aber wahrscheinlich ist soviel Intelligenz im Smartphone gar nicht erwünscht.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.