Artikelformat

Giganten aus Stahl

Heute nachmittag habe ich mit Stefan mal einen Besuch im Bahnpark Augsburg unternommen damit er mal richtige Lokomotiven in voller Größe sieht:

Die Handykamera hat auch wieder beweisen müssen, dass sie unter extremen Bedingungen, also z.B. im inneren der Lokschuppen nicht viel taugt. Im Freigelände steht obiger Trans-Europa-Express mit dem die Leute in den 50er-Jahren des letzten Jahrhunderts verreist sind.

In den Hallen und auf dem Freigelände stehen einige alte Dampflokomotiven bei denen man sich wirklich winzig vorkommt, wenn man daneben steht. Bei den großen „Stahlrössern“ ist die Oberkante der Antriebsräder sozusagen auf Augenhöhe. In den Hallen konnte man einige Loks auch von innen besichtigen und Stefan durfte sich auf einer alten E-Lok auch mal als Lokomotivführer fühlen. Ich selbst fand eine alte E-Lok die sehr stark an das Modell der Märklin MS800 erinnert die ich als Familienerbstück noch habe. Interessant der Führerstand, alles sehr „prähistorisch“ und für jeden der 4 Motoren gab es einen Strommesser mit dessen Hilfe der Lokführer sehen konnte, ob die zugehörigen Räder gerade Zugkraft entfalten oder durchdrehen.

Als krönenden Abschluß durften wir dann noch auf einer Diesellok mitfahren und der Ausflug führte uns zur anderen Seite des Lokschuppens wo wir die Drehscheibe besichtigen konnten. Alles in allem ist der Bahnpark ein sehenswertes Ausflugsziel für Leute die sich für Eisenbahnen interessieren.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

4 Kommentare

    • Cool, du hattest definitiv die bessere Kameraausrüstung dabei. 🙂
      Dagegen kann meine Handy-Kamera nicht anstinken. Aber mit Sohnemann den ich im Bahnpark lieber an der Hand habe wäre die Spiegelreflex eh suboptimal gewesen.

      • Naja, als Ausrüstung würde ich das jetzt nicht gerade bezeichnen. 🙂 Aber man kann mit der Kamera recht passable Bilder machen.
        OK, mit Kids im Schlepptau hätte ich die Kamera warscheinlich auch weggelassen und lieber den Nachwuchs an die Hand genommen, besser ist das.
        BTW, „suboptimal“ finde ich gut, nur, was ist eine Unterkategorie von optimal? 🙂 Supergau finde ich ebenso prima, auch wenn ich nicht weiss, wie man einen GAU noch steigert…. 🙂