Artikelformat

Abendstimmung

Heute war ich abends mit der Kamera beim Hundespaziergang unterwegs, denn die letzten Abende hatten wir immer ein faszinierendes Abendrot und das wollte ich heute mal einfangen. Leider hat mir das Wetter aber einen Strich durch die Rechnung gemacht und es waren einfach zuwenig Wolken am Himmel um ein richtig schönes Abendrot zu bekommen. Aber trotzdem hat es sich gelohnt, die Kamera mitzunehmen.

Die ISO-Empfindlichkeit habe ich für diese Fotos auf 1600 eingestellt damit ich überhaupt noch ohne Stativ was machen kann. Der Preis dafür ist heftiges Rauschen das man sieht wenn man das Bild in Originalauflösung (6 Megapixel) 1:1 auf dem Monitor anschaut. Zudem habe ich endlich mal die Belichtungskorrektur einsetzen können, denn der Abendhimmel war immer noch gnadenlos hell und hätte so alles überstrahlt. Aber wenn man die Belichtungskorrektur ein wenig nach unten drückt, dann sieht das ganz gut aus.

Ich bin jedenfalls ganz zufrieden mit dem ersten Ergebnis und auch Stefan freut sich über das Bild seiner Lieblingsstraßenbahn. Spaß hat es allemal gemacht, auch wenn Lucy recht merkwürdig geschaut hat als ich die Fotos gemacht habe.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.