Artikelformat

Wollt ihr mich verarschen?

Sorry für diese provokante Überschrift, aber irgendwie fühle ich mich eben ziemlich für dumm verkauft. Auslöser des Ganzen ist die Meldung, dass die NATO heute die Anlage für das staatliche Satelliten-TV in Libyen angegriffen hat um die Ausstrahlung von Gaddafis Propaganda zu stoppen.

Bomben auf die Sendeanlagen des Satelliten-TVs? Sehr clever, wirklich. Wenn ich die Aufgabe hätte, das libysche Satellitenfernsehen lahmzulegen würde ich ca. 36.000 km entfernt ansetzen, nämlich an dem Satelliten in der Erdumlaufbahn der dieses ausgesendete TV-Signal wieder zur Erde zurückschickt. Bei all den Kanalwechseln mit denen uns das Sat-TV in den letzten Jahren genervt hat müsste es doch auch möglich sein, einen Sender einfach zu blocken indem man eben die empfangene Propaganda nicht mehr zur Erde zurückschickt. Denn die jetzt zerbombten Sendeanlagen strahlen das Programm ja erst mal zu den geostationären Satelliten (daher die 36.000 km, das ist nämlich die geostationäre Umlaufbahn) aus und die schicken es wieder zurück. Also, das wäre meine Lösung als Ingenieur, aber vielleicht sind die Militärs ja zu doof dazu. Und wenn alles was man zur Lösung eines solchen Problems hat Bomben (und eben kein Hirn) sind, dann ist es schon klar, dass man die nutzt, oder?

Auf jeden Fall müssen es sehr smarte Bomben gewesen sein, heftig genug um Gaddafi an der Aussendung seiner Hassbotschaften zu hindern und soft genug damit nach Ende des Konflikts die Sendeanlage gleich weiterbenutzt werden kann. So behauptet es jedenfalls der Nachrichtenartikel:

Die Zerstörung der Satellitenantennen sei so erfolgt, dass die TV-Infrastruktur für die Zeit nach dem Ende des Konflikts nicht beeinträchtigt sei.

Also, irgendwie erscheint diese Story eher wie ein Märchen aus tausenundeiner Nacht und sieht für mich extrem unlogsich aus. Ja, ich weiß, im Krieg stirbt die Wahrheit zuerst und ich frage mich schon, was da tatsächlich angegriffen und zerstört wurde.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 von 5)

Loading...

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.