Artikelformat

Mein erstes Android-Smartphone (4)

Heute ist der zwölfte Tag mit meinem neuen Galaxy S3. Und ich bin immer noch sehr begeistert von dem Gerät und der Vielfalt der Apps die man sich kostenlos oder für vergleichbar (z.B. verglichen mit Nintendo-DS-Spielen) wenig Geld auf das Gerät runterladen kann.

Die Runterladerei hat allerdings auch ihren Preis, wenn man sie nicht von daheim im WLAN ausführt. Nebenstehende SMS erreichte mich heute nachmittag als ich unterwegs war und gerade mal drei Apps aktualisieren wollte. Volumengrenze meines Tarifs? Aber hallo, in der Tarifübersicht steht doch extra unbegrenzt drin und jetzt so was. Die Telekom meint dazu lapidar, dass das Datenvolumen ja weiterhin unbegrenzt ist, aber eben die Geschwindigkeit gedrosselt ist. Jetzt bin ich bis zum Monatsende mit nostalgischen 64kbit/s unterwegs wenn ich über UMTS surfe und habe mal wieder das gleiche Feeling wie damals, als ich noch über einen selbstgebauten ISDN-Dialup-Router ins Netz ging. Natürlich kann man auch wieder auf Gas treten, wenn man dem Link folgt bekommt man das Angebot, die nächsten 300 MB für nur 4,95€ zu ordern. Nein danke, Lektion gelernt, Updates gibts zukünftig nur noch daheim im WLAN und nicht mehr „on-the-road“. Und dann komme ich auch mit 300MB im Monat hin.

Lästig in so einem Fall ist alledrdings, dass manche Apps den UMTS-Weg favorisieren, auch wenn er gedrosselt ist. Da muss man dann den UMTS-Datenverkehr unterbinden um die App (z.B. Dropbox) ins WLAN zu zwingen, ist mir zumindest gerade beim Hochladen von einigen Bildern passiert.

Mittlerweile habe ich für ein genügend großes Spektrum an Apps so dass ich nicht ständig was Neues installieren muss. Meine Frau hat sich mittlerweile einige BUSUU-Sprachlernapps auf ihr Tablet installiert das gestern auch angekommen ist. Jetzt haben wir also schon 2 smarte Androiden im Haus.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch nicht bewertet)

Loading...

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.