Artikelformat

Der kleine Schatzsucher

Nachdem ich seit 2 Monaten einen Androiden habe wollte ich zusammen mit meiner Tochter (fast 12 Jahre alt) mal das Geocaching ausprobieren. St. Albert ist nicht weit entfernt und da der Schwierigkeitsgrad „leicht“ war haben wir uns entschlossen hier mal anzufangen.

Tja, da standen wir nun mit der Aussage des Handys, dass wir uns dem Cache bis auf 4m genähert hatten und der Hinweis mit dem Hinsetzen war ja nett, aber noch nicht so richtig zielführend. Also habe ich mal auf ein ungenaues GPS spekuliert und die Deckel im Boden aufgemacht in die man wohl Fahnenmaste steckt. In einem war auch was, also reingelangt, fürchterlich schmutzig geworden und festgestellt, dass es ein „Griff ins Klo“ war. Da kam nämlich nur ein alter Fahrradscheinwerfer raus.

Also hat meine Tocher das Kommando übernommen und als Hobbydetektivin hatte sie auch die richtige Idee. Kurze Zeit später war der Cache gefunden und sie hat sich im Logbuch verewigt. Jetzt ist sie total begeistert und will am liebsten jeden Tag 10 Caches suchen. Und zum Geburstag will sie auch ein Android-Handy um auf die Suche gehen zu können.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 von 5)

Loading...

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Veröffentlicht von: | Unterhaltung: Kommentare deaktiviert | Kategorie: Geocaching | Schlagwörter:

Kommentare sind geschlossen.