Artikelformat

Ein Blick aufs aktuelle OpenEmbedded

Ich darf mich mal wieder mit Embedded Linux rumärgern. Darum habe ich gestern mal daheim einen Blick auf den aktuellen Stand bei OpenEmbedded geworfen.

Ich habe mich dazu mal in den Anfängermodus versetzt und versucht, der Anleitung von „Getting started with OE-Core“ zu folgen. Tja, wäre ich wirklich ein Anfänger, dann würde ich an dieser Stelle entnervt aufgeben. Zum Glück habe ich ja schon Hintergrundwissen.

Und das sagt mir, dass ich wohl Angstrom nutzen will. Also suchen wir mal einen Link zu Angstrom und kommen bei einer Seite auf Github raus. Diese Readme erzählt mir, dass ich noch einen meta-systemd und meta-oe Layer aus meta-openembedded brauche. Die URI des meta-openembedded Git-Repositories ist günstigerweise da gleich geschrieben, aber leider falsch.

Macht nix. Auch das kann man dank Google lösen. Nach Einspielen dieser beiden Layer der nächste Versuch. Der fliegt dann auf die Nase weil im systemd Layer BB-appends sind die Rezepte aus dem meta-efl und meta-multimedia Layern haben wollen. Woher ich das weiß? Ach ja, mein leider schon vorhandenes Hintergrundwissen.

Also auch noch diese Layer in die bblayers.conf eingebunden und schon kann ich erfolgreich wieder was bauen. Schön würde ich aber anders definieren, die Hürde für Anfänger ist immer noch viel zu weit oben.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.