Artikelformat

Wenn das System nicht funktioniert

Seit Jahren sind wir Deutsche Weltmeister im Müll-Trennen. Vor jedem Haus hier in der Stadt stehen mittlerweile 4 Mülltonnen und das ist längst nicht alles. Altglas sollen wir in den Glascontainern einwerfen. Das funktioniert zwar, aber der Wurm ist trotzdem drin, denn die Altglascontainer werden offensichtlich nicht häufig genug entleert. Und das sieht dann so aus wie ich es heute abend beim Spaziergang mit Lucy fotografiert habe:

Übervoller Glascontainer

Ecke Kopernikus/Galileistraße

Leider ist dieses Überquellen kein Einzelfall, sondern tritt mit schöner Regelmäßigkeit auf. Darum habe ich jetzt mal das Abfallwirtschaftsamt angeschrieben ob man die Entleerfrequenz für die Container nicht erhöhen könnte.

Ein weiteres Ärgernis für mich als Hundehalter ist, dass bei diesen Zuständen dann der Fußweg in der Peripherie der Altglascontainer mit Glassplittern übersät ist und wenn man Pech hat landet so ein Splitter in der Hundepfote.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch nicht bewertet)

Loading...

 

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

3 Kommentare

  1. Heute kam die Antwortmail von der Stadt. Man leitet die Anfrage an den zuständigen Subunternehmer weiter und veranlasst die sofortige Leerung der Container. Die Frage nach der Häufigkeit der Entleerungen und ob man das verbessern könne wurde von der Stadt aber nicht beantwortet.

  2. Pingback: Frequenz zu niedrig | König von Haunstetten