Artikelformat

Wer fürchtet sich vorm schwarzen Mann?

Eine Person welche sich intensiv um den Fall Gustl Mollath bemüht hat ist „Muschelschloss“. Heute wurde sie auf mysteriöse Weise von Facebook gesperrt.

Einfach mal lesen, dabei an das Recht auf freie Meinungsäußerung denken und nicht vergessen, dass man bei Facebook im allgemeinen nicht der Kunde sondern das Produkt ist. Dieses Verhalten in den sogenannten „sozialen Netzen“ ist übrigens auch der Grund, warum ich wieder verstärkt meine Gedanken ins Blog schreibe, denn hier habe ich noch (die Illusion?) der Kontrolle.

 

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.