Artikelformat

Piratenpartei braucht Unterstüzungsunterschriften

Gerade eben war ich im Bürgerbüro Haunstetten und habe meine Unterschriften für die Kandidatur der Piratenpartei bei OB- und Stadtratswahl am 16. März abgegeben. Das ganze war ein wenig amüsant weil die dort anwesenden Damen wohl mit der Erfassung meiner Daten in irgendeiner Computeranwendung so ihre liebe Not hatten. Außerdem wollte man mir zunächst die Unterschriftenliste der Bayernpartei vorlegen, also aufgepasst, die Listen für die Piraten sind gelb. Genaueres zur Aktion und die Öffnungszeiten der Bürgerbüros findet ihr in dieser PDF. Um überhaupt auf dem Wahlzettel zu erscheinen sind 470 Unterschriften notwendig. In Haunstetten sind es inklusive meiner Unterschrift bis jetzt gerade mal 7 Einträge. Also hoch vom Sofa und unterschreiben gehen.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.