Artikelformat

Statusbericht Baustelle

Andere Leute gehen zum Lachen in den Keller, ich momentan um dort zu arbeiten. Denn mein Büro soll demnächst in den Keller ziehen damit das Zimmer das jetzt davon belegt ist für Stefan als Kinderzimmer genutzt werden kann. Also heißt es erst mal Kellerumbau.

Das bedetute erst mal sehr viel von dort nach oben zu bringen und in der Garage zu lagern, denn für das was ich im Keller vorhabe muss dieser relativ leergeräumt sein. Dieser Zustand ist mittlerweile sozusagen erreicht und gestern habe ich die Verkabelung der Steckdosen für den Strom abgschlossen. Die Baustelle sieht nun so aus:

Die Steckdosen sind funkionsfähig, was noch fehlt ist der Anschluß für LAN und Telefon, den ich morgen machen werde, denn das sind leise Arbeiten und damit auch am Feiertag möglich. Die Werkbank im Vordergrund habe ich schon via ebay-Kleinanzeien verkauft, sie wird demnächst abgeholt und damit ist ein großes Hindernis weg. Am Dienstag steht dann das Aufbringen der Lattung auf die Wände auf dem Programm, denn die kahlen Wände sollen mit Nut-&Federbrettern in eine schöne Holzwand verwandelt werden, aber dazu braucht man darunter ein passendes Lattengerüst. Wenn dieses montiert ist, dann folgt ein billiger Laminat-Fußboden aus dem Baumarkt und wenn der liegt, dann werden die Wände verkleidet und dann wäre das zukünftige Büro bezugsfertig.

keller

Panorama-Aufnahme der Baustelle (mit Galaxy S3 aufgenommen)

Der Umzug wird auch noch mal eine logistische Herausforderung, denn meine vollen Regale und der Schreibtisch müssen möglichst geschickt nach unten umgezogen werden. Ein kleine handwerkliche Herausforderung steht mir noch bevor, meine 3 Ikea-Billy-Regale im Büro sind mit 2m Höhe ein wenig zu hoch für den Keller. Darum werde ich die Dinger auseinandernehmen und um ca. 10cm verkürzen bevor sie im Keller wieder aufgebaut werden. Das sollte prinzipiell kein Problem sein, Bretter absägen, neue Löcher für die Dübel und die Schrauben bohren und fertig. Mal sehen, wie gut das klappt. Die Idee ist, dass ich bis zum nächsten Wochenende soweit bin, dass die Garage wieder ausgeräumt und der Keller in anderer Anordnung wieder eingeräumt werden kann. Und bis zum ersten Maiwochenende soll dann der Büro-Umzug losgehen. Wenn das Büro komplett umgezogen ist heißt es erst mal das zukünftige Kinderzimmer zu renovieren und dann haben unsere Kinder endlich getrennte Zimmer.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 von 5)

Loading...

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.