Artikelformat

Paranoia ersetzt Vernunft

So langsam nimmt die Hysterie schon groteske Formen an. Nachdem der Flughafen in Tripolis in die Hände der Terroristen gefallen ist und mit ihm etwa ein Dutzend Passagierflugzeuge wird schon wieder die Angst vor Selbstmordanschlägen nach dem Schema des 11. September geschürt.

Als rational denkender Mensch der schon nicht an die Räuberpistole von damals glaubt frage ich mich schon, wie so was funktionieren soll. Der Attentäter startet also in Tripolis und fliegt nonstop nach New York, Washington oder sonstwohin und stürzt sich dann samt erbeutetem Passagierjet vor laufender Kamera in irgend einen Wolkenkratzer oder Regierungsgebäude? Hallo, jemand zuhause? Passagierflugzeuge sind im allgemeinen nicht mit Stealth-Technik ausgestattet und die Amis die sowieso jeden Furz auf dem Planeten überwachen wollen haben also Angst, dass sie nicht merken würden falls da wirklich in Tripolis ein erbeuteter Jet starten würde…? Und die Air Traffic Control in allen überflogenen Regionen wird die Maschinen natürlich geflissentlich ignorieren weil die Terroristen wohlweislich ihren Transponder ausgeschaltet lassen…? So langsam ist es beleidigend, wie wenig Vernunft und Intelligenz die Propaganda-Macher noch beim Bürger voraussetzen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch nicht bewertet)

Loading...

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.