Artikelformat

Inkompatibel

Heute nachmittag hatte ich eine sehr interessante Feststellung machen müssen. Ich musste mal „kurz“ Windows installieren um im Rahmen einer Fehlersuche für ein Tool das es sowohl für Windows als auch Linux gibt mal zu sehen, wie sich das Ding unter Windows verhält.

Eine Platte mit Factory-Image von Windows 8.1 Pro war schnell organisiert, also rein in die Workstation und los. Phew. Bis das Betriebssystem das erste mal tatsächlich von dieser Platte benutzt werden kann vergeht mehr als eine Stunde. Im Vergleich: Jedwedes Linux im Testlabor ist innerhalb einer halben Stunde vollständig auf einer vorher absolut leeren Platte installiert, hier haben wir ein Image das eigentlich nur noch betriebsfertig gemacht werden muss und es beschäftigt die Kiste eine Stunde lang.

Egal, irgendwann war er dann da der Windows-Bildschirm. Und eigentlich wollte ich ja eine Shell, äh bei Windows heißt das ja wohl „Eingabeaufforderung“ haben. Also mal dahin geklickt wo früher das Startmenü war und zack, war der Bildschirm rot und voller Kacheln. Nein, ich habe eigentlich keine Lust hier in den Kacheln zu suchen und solche Shortcuts wie „Alt+F2“ was früher mal ging funktioniert wohl auch nicht mehr. Schöne neue Welt. Zum Glück findet man unter der Kachelorgie einen Pfeil nach unten und hey, wenn man den drückt bekommt man eine Art „Programmmenü“ und wenn man dann noch ein wenig auf dem HD-Monitor nach rechts scrollt, dann findet man sogar das gewünschte. Ist doch voll intuitiv und benutzerfreundlich.

Leider ist die Schriftgröße und der Font der Eingabeaufforderung nicht unbdingt geeignet für meine mittlerweile doch etwas alten Augen. Aber dummerweise finde ich kein Kontext-Menü oder ähnliches um die Schriftart mal schnell zu ändern und größer zu machen. Bei Linux kann das jedes XTerm aus dem Effeff.

Tja, da stand ich nun und durfte mal schnell den Test machen. Der war zum Glück nicht so aufwändig und machte dann auch kaum noch Probleme. Aber ich habe heute gelernt, dass nach mehr als 10 Jahren auf Linux ich wohl endgültig inkompatibel zu Windows geworden bin. Das letzte Windows das ich noch genutzt habe war XP, hin und wieder sehe ich noch ein Windows 7 aus der Ferne, aber nutzen will ich das alles nicht mehr weil es sich einfach total verkehrt anfühlt.

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentare sind geschlossen.