Artikelformat

25 Jahre und noch nicht eingerostet

Heute habe ich mal mein altes Keyboard vom Dachgeschoss in mein Kellerverlies geholt. Oben im Spielzimmer der Kinder hat es ein wenig gelitten weil ständig die Staubschutzhaube herunter war und es daher langsam einstaubte. Nach einer ausgiebigen Behandlung mit dem Staubtuch sieht es aber noch ganz nett aus.

20141107_154755Das Keyboard ist ein Yamaha PSR 6700 und war damals Ende der 80er Jahre sozusagen das Flaggschiff von Yamaha. Ich habe etwa 6000 DM dafür hingelegt und es hatte für damalige Verhältnisse alles was das Keyboarder-Herz begehrt. 76 Tasten, also eine breite Klaviatur die etwas über die 61 Tasten der Standard-Keyboards hinausging, eine tolle Begleitautomatik und 100 Instrumente Presets. Außerdem ein kleiner Sequenzer, ein wenig Synthi und vor allem ein Diskettenlaufwerk das auch die Disk-Orchestra Disketten der damaligen Yamaha Klaviere lesen konnte. Da konnte man dann sehr schön üben, eine Hand von der Diskette, die andere Hand live.

Mittlerweile hat keiner meiner PCs mehr ein Diskettenlaufwerk und so mutet dieses Keyboard wie ein Dinosaurier an mit seinem 3,5-Zoll Laufwerk, das allerdings nur 720 kB Disketten nutzen konnte. Man könnte noch ein paar Sound-Presets im Internet zum Kaufen und Runterladen finden aber ich habe wie gesagt in keinem PC im Haus noch ein Floppy-Laufwerk.

Heutige Keyboards haben ja einen Anschluß für USB-Massenspeicher und oft auch gleich einen eigenen Internet-Anschluß um sich mit Sounds zu versorgen. Hat das Ding alles nicht. Aber es klingt noch relativ gut. Ich habe vorhin mal etwas in die Soundcloud hochgeladen.

So langsam wird mein Keller zum Musikstudio. Keyboard, Gitarre, Blockflöte und Mundharmonika haben sich hier schon versammelt. Und meine Frau meinte, unser Sohn würde sich sicher über ein Schlagzeug freuen…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 von 5)

Loading...

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.