Artikelformat

Vom grenzenlosen Versagen der Medien

Heute wurde auf Twitter dieser Blogbeitrag aus Haltern verlinkt. Es ist der Beitrag eines Schülers am Gymnasium in Haltern und er berichtet über die Sensationsgeier der Medien, die vom Flugzeugabsturz Betroffene nicht trauern lassen wollen. Dieser Blogbeitrag ist deutlich besser als das Geschmiere unserer Qualitätsjournalisten und zeigt leider deutlich, dass die Medien seit dem Geiseldrama von Gladbeck im Jahr 1988 nichts, aber auch gar nichts gelernt hat. Daher unbedingte Leseempfehlung für diesen Blogbeitrag.

4 Kommentare

  1. Danke für den Link!!

    Erschreckend und verstörend sind die Kommentare der Journalisten!

    Und ich möchte den Schülern meinen Respekt aussprechen, an dieser Stelle noch so „gelassen“ zu reagieren!

    • Ja, der Schüler hat mehr journalistische Kompetenz und das dazu nötige Gewissen und Feingefühl bewiesen als die ganze versammelte Pressemeute. Aber Hauptsache wir haben ein Leistungsschutzrecht um dieses Geschmiere auch noch zu schützen.

  2. Ich habe mich heute morgen übrigens fürchterlich aufgeregt, wie über den Blog und in welcher Kürze in den Nachrichten darüber berichtet wurde.

    Die haben NICHTS verstanden!

  3. Pingback: Zum Flugzeugabsturz in Frankreich | Plasisent