Artikelformat

Was weiß der Datenkrake von uns?

Momentan jammern alle über Facebook und Cambridge Analytica. Dylan Curan hat diese Woche einen Tweet-Thread gemacht den ich hier nur verlinke und nicht einbette (damit Twitter nicht Eure Daten abbekommt). Und da zeigt er sehr schön, was Google alles von uns weiß.

Ich weiß wo Du letzten Sommer gewesen bist

Ja, wir haben alle unser tolles Android-Smartphone in der Hosentasche. Und verpetzt ständig an Google wo wir uns rumtreiben. Wenn ihr bei Google angemeldet seid und auf https://www.google.com/maps/timeline?pb klickt, dann bekommt ihr eine Karte auf der die Flecken an denen ihr Euch öfter mal aufgehalten habt mit roten Punkten markiert sind. Außerdem wird eine Timeline eingeblendet. Und wenn man da drauf klickt, dann kann man auch sehen, wo man an einem bestimmten Tag unterwegs war:

Obiges Bild zeigt mir, wo ich am 21. Februar dieses Jahres überall war. Ich war zu Fuß in meiner Arbeit, dann war ich am Nachmittag noch mit meinem Sohn „Straßenbahn fahren“, also einmal in die Innenstadt, dann eine Rundfahrt mit der Linie 6 zum Hauptbahnhof und nach Friedberg-West und dann wieder nach Hause zurück. Ähnliche Tracks kann ich also für jeden Tag abrufen. 

Ich weiß was Du alles gesucht und getan hast

Klickt man auf https://myactivity.google.com/myactivity dann erhält man eine Übersicht über alles,was man so mit Google oder seinem Android-Handy getan hat. Man sieht sogar, wie oft man in bestimmten Android Apps unterwegs war, 

Google verrät mir also, dass ich gestern  noch 5 mal die Fitness-App meines Fitness-Armbands aufgerufen habe.  und wenn man auf die drei senkrechten Punkte klickt kann man die Details sehen, also zu welchen Zeiten ich die Fitness-App benutzt habe. 

Welche Apps haben Zugriff auf mein Google-Konto?

Mit einem Klick auf https://myaccount.google.com/permissions siehst Du, welche Deiner Android-Apps oder sonstiger Web-Apps Zugriff auf Dein Google-Konto haben. Wenn man in dieser Liste auf die App klickt, dann kann man auch die Details sehen.

Hier mal die Berechtigungen der oben erwähnten Fitness-Tracking-App.

Ich weiß, welche YouTube-Videos Du gesucht hast

Ein Klick auf https://www.youtube.com/feed/history/search_history öffnet den Suchverlauf in YouTube.  Du siehst dann sehr schön nach welchen Videos Du gesucht hast. 

Du kannst das alles runterladen

Mit einem Klick auf https://takeout.google.com/settings/takeout?pli=1 kannst Du einen Download aller Informationen anfordern die Google über Dich hat. Dylan Curran hat das mal gemacht, das waren dann für ihn mal eben 5.5 GigaByte an Daten. 

 

Autor: Rainer

Diplom-Informatiker, Baujahr 1961, Vater von 2 Kindern, Hundehalter, Sportschütze und Vereinsvorstand, Hobbymusiker (mit zweifelhaftem Erfolg), politisch interessiert, Leseratte, Freizeit-Philosoph und letztlich Blogger.

Kommentar verfassen