Artikelformat

Ich dreh am Rad

Nein, nicht wirklich. Aber gestern habe ich eine kleine Bastelei für meinen Sohn gemacht die ich hier mit Euch teilen möchte. Mein Sohn interessiert sich gerade für Zeitzonen und ist fasziniert, dass es z.B. bei seiner Tante in Südafrika jetzt eine Stunde später ist als hier.

Also habe ich mir gesagt, das kann man doch irgendwie visualisieren. Am besten als eine Art Dehscheibe, so ähnlich wie das bei xkcd schon mal visualisiert wurde. Eine Art Protoyp für das was ich basteln wollte habe ich dann auch bei der Lehrerfortbildung BW gefunden. Aber leider ist die Vorlage nicht 100% das was ich wollte.

Also selber ran und mal LibreOffice Draw gestartet. Dann einen großen Kreis mit Strahlen aus der Mitte in jeweils 15° Schritten und außen die Uhrzeiten von 0-23 auftragen.

Das ganze eine Nummer kleiner auf die nächste Seite packen und dann eine kleiner Version daraus auf de nächste Seite packen. Da dann staht den Stunden die Gradeinteilung in östlicher und westlicher Länge machen. Dann eine Karte der Nordhalbkugel bei Wikimedia unter CC-Lizenz abstauben und etwas verkleinert unterlegen (Anordnung „ganz nach hinten“).

Im letzten Schritt musste ich dann noch die Längengrade diverser Städte in Wikipedia nachschauen und den Städtenamen jeweils an der passenden Stelle im inneren Rad einfügen.

Am Ende die beiden Seiten auf 160g/m² Papier ausgedruckt und im Laminiergerät laminiert. Dann das Rad auf Seite 2 ausgeschnitten und mit einer Pinwandnadel „montiert“, auf der Rückseite hält die Plastikkappe einer Pinwand-Nadel dagegen der ich die Nadel mit der Zange entfernt habe.  Fertig ist die Zeitzonendrehscheibe:

20190105_104932

Nun kann mein Sohn quasi die lokale Zeit für Berlin einstellen und dann nachschauen wie spät es in anderen Städten auf der Welt ist.

Eine PDF mit den beiden Seiten könnt ihr hier runterladen. Viel Spaß beim Basteln.

Kommentare sind geschlossen.