Fahrradwerkstatt – Ersatzteildruck

Mein Sohn kam neulich und vermeldete, dass einer von den Rückstrahlern am Pedal seines Fahrrades abgebrochen sei. Ich habe dann mal versucht, das mit Kraftkleber wieder anzukleben, aber leider hielt das nicht besonders. Also musste eine andere Lösung her.

Bei Amazon kann man diese Reflektoren für 6,99 € kaufen. Aber auf der anderen Seite habe ich ja einen 3D-Drucker und der ist genau für solche Fälle geeignet, um selbst das benötigte Ersatzteil herzustellen. Klar, bei dem Preis für 4 Teile bei Amazon spart man nix wenn man die eigene Zeit auch in Rechnung stellen würde. Allerdings ist das auch eine gute Übung, um ein wenig Routine in das Konstruieren zu bekommen, also habe ich mich heute nachmittag hin gesetzt und das Teil mit dem Messschieber vermessen und dann aufgrund dieser Ergebnisse ein Ersatzteil in FreeCAD konstruiert.

Diesmal habe ich auf Konstruktionsskizzen verzichtet, sondern einfach Grundkörper zusammengefügt (bzw. voneinander abgezogen) und dabei auch gleich die Symmetrie des Teiles ausgenutzt, also häufig auch die „Mirror“ Funktion benutzt. Damit war dann das Ersatzteil realtiv schnell konsruiert.

Screenshot von FreeCAD: Das fertig konstriierte Teil

Dieses Teil dann in eine STL exportiert und im Prusa Slicer für den 3D-Druck verarbeitet. Der Slicer meldete allerdings „lose Ebenen“ oberhalb meiner Zapfen, aber das Problem konnte ich dann auch im Slicer beheben. Druckzeit 28 Minuten später sah es dann so aus:

Im Vordergrund das defekte Teil, im Hintergrund das selbst gedruckte Ersatzteil

Die beiden Wände an der Schmalseite des Reflektorhalters sind dann auch gleich rausgebrochen als ich den Reflektor ins gedruckt Ersatzteil einsetzen wollte, hier habe ich die „Halteklammern“ leider etwas überdimensioniert. Aber das ist kein Beinbruch, denn der Reflektor wird trotzdem bereits fest im Halter festgehalten.

Also raus ans Fahrrad und das Teil montiert:

Das Pedal mit dem montierten Ersatzteil

Fazit: 6,99 € gespart, dafür wieder einiges über FreeCAD gelernt.

Ein Gedanke zu „Fahrradwerkstatt – Ersatzteildruck

  1. Sehr nett, einen Beitrag aus meinem Geburtsort zu lesen. Ich bin Baujahr 1956, also auch nicht wesentlich älter.
    Da ich erst beginne mit FreeCAD zu arbeiten, könnte es sein, daß ich mich auch mal mit einer Frage melde.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.