Das größte Glück der Erde

liegt ja angeblich auf dem Rücken der Pferde. Mal sehen:

Anna auf dem Wallach „Nashville“ beim Reiten am Sonntagnachmittag. Aber auch Stefan hat keine Angst vor großen Pferden:

Die Schulterhöhe von „Nashville“ dürfte so bei 1,80 Meter sein. Nächsten Sonntag geht es wieder dahin, sofern das Wetter mitspielt. Heute hatten wir Glück, kaum war das Pferd wieder im Stall fing es an heftig zu regnen.

Stefans erster Schultag

Heute hatte Stefan seinen ersten Schultag. Er war schon ganz aufgeregt und wuselte den ganzen Morgen mit dem Schulrucksack im Haus herum. In der Schule musste er dann alles erkunden und lernte auch seine Schulhelferin Martina kennen. Sie wird ihn durch dieses Schuljahr begleiten und darauf achten, dass er sich auf den Unterricht konzentriert.

Auch viele seiner Freunde aus dem Kindergarten sind in seiner Klasse, Esra, Georg und Michael kennt er ja schon aus seiner alten Regenbogengruppe. Und heute freut er sich wohl am meisten auf den Heimweg wenn er dann wieder im Bus nach Hause gebracht wird.

Damit hätten wir nun zwei Schulkinder in der Familie und wir werden sehen, wie Stefans erstes Schuljahr verlaufen wird. Morgen hat die Klasse Sport, da kann er dann gleich mal die überschüssige Energie abbauen, denn in den Ferien war bei dem Mistwetter kaum Gelegenheit dazu.

Plärrer 2010

Heute war ich mit beiden Kindern auf dem Plärrer, das ist Schwabens größtes Volksfest. Anna und Stefan haben es genossen, wie man oben unschwer erkennen kann.

Stefan konnte sich sogar zum Reiten überreden lassen. Möglicherweise aber auch nur, weil Anna ebenfalls unbedingt reiten wollte. Ansonsten gab es das Riesenrad mit 60m Durchmesser, ein paar Runden im Autoscooter und in der Kinderautobahn sowie das Kettenkarussell. Ein wenig Panik bekam Stefan in der Leopardenspur als ihn die Zentrifugalkraft nach außen drückte. Anna durfte im Autoscooter selbst ein Auto steuern und machte dem „Frau am Steuer“-Klischee alle Ehre. Gefallen hat den beiden auch das Trampolinspringen. Ein schöner Nachmittag, aber leider auch sündhaft teuer. Man darf das gar nicht im Kopf in DM umrechnen sonst kriegt man die Krise. Allein die paar Runden im Riesenrad für uns drei haben mit 9,50 Euro zu Buche geschlagen. Aber wenigstens hatten die Kinder so noch ein wenig Spaß zum Ferienende.

Manchmal möchte man sie in die Wüste schicken

die Kinder die bei diesem Dreckswetter natürlich nicht mit ihren Ferien zufrieden sind und nerven. In der City Galerie kann man das indirekt, denn in der Mitte ist eine Spielpyramide aufgebaut und sogar ein Stoff-Kamel gibt es da. Und vor dem haben Anna und Stefan auch gar keine Angst wie man sieht.

Der kleine Stuntman

Gestern waren wir im Hüpfburg-Land das gerade in Augsburg gastiert. Stefan war begeistert:

Zum Filmen musste mal wieder die Handy-Kamera herhalten.

Neue Fotos hochgeladen

Nachdem jetzt die neue Galeriesoftware läuft und das Jahr 2010 schon fast halb rum ist habe ich mal ein paar Bilder hochgeladen.

Den Auftakt machen ein paar schöne Fotos von Anna die ich auf dem Spielplatz geschossen habe:

Auch von Stefan gab es bei dieser Gelegenheit schöne Fotos:

Und unser neuestes Familienmitglied das gerade 2 Jahre alt geworden ist darf natürlich auch nicht fehlen:

Zeit, wieder mal mehr mit der Kamera zu machen.

Stefans Fotoalbum ist aktualisiert

So, jetzt läuft hier das NextGen Gallery plugin. Und ich habe gleich mal die Bilder aus Stefans Fotoalbum importiert. Mal sehen, wie das kommt.

Heute mittag

war ich mit Lucy und Stefan auf dem Feld. Das kam dabei heraus:

So richtig wollte Lucy aber nicht, denn sie wußte dass ich die Dose mit den Leckerli in der Jackentasche hatte. Trotzdem hat es Spaß gemacht, auch wenn ich danach Stefans Schuhe erst mal von den Resten der Maulwurfshügel die er besucht hat befreien musste.

Offline – „Reparieren“

Heute Morgen das Drama für Stefan, er konnte nicht auf seine geliebten Flash-Spiele am PC zugreifen weil die Internetverbindung von T-Online vorübergehend gestört war. Da war natürlich „Reparieren“ angesagt und so hat er gleich die Werkzeugtasche aus der Schublade geholt und den PC unterm Tisch hervorgezogen. Es wird wohl noch eine Weile dauern bis er versteht, dass nicht jedes Problem mit Hardware zu tun hat.

Mittlerweile geht das Netz wieder (wie könnte ich sonst hier schreiben), aber bei Heise häufen sich die Meldungen über T-Online-Probleme. Irgendwie frage ich mich, ob wir mittlerweile schon zu abhängig von der Online-Erreichbarkeit sind.

Schlittenfahren!!!

Die letzte Nacht hat es geschneit und zwar gerade genug, dass man mit dem Schlitten den Hügel runterbrettern kann. Das wollten die Kinder dann natürlich auch tun. Und das sieht so aus:

Das Video habe ich übrigens mit meinem heute neu gekauften Mobiltelefon gefilmt. Mein altes Motorola lag nach knapp dreieinhalb Jahren sozusagen in den letzten Zuckungen und es war an der Zeit, ein neues Telefon zu holen. Geholt habe ich mir ein Blackberry Curve 8520. Darüber werde ich aber später noch ausführlicher schreiben.