Verwaltung auf Augenhöhe?

Münchens zweiter Bürgermeister Schmid muss mal wieder gegen Linux und Open Source wettern, und dabei wieder mal demonstrieren, dass er außer seltsamen Vorwürfen und dummen Phrasen nix auf Lager hat. Gerade purzelte mir der verlinkte Artikel im Newsfeed rein, also werde ich mal meinen Senf dazu geben, aber hier und nicht im Heise-Forum das für solche Themen ja die Trolle anzieht wie Licht die Motten.

Weiterlesen

On the road with MobileOrg

This is another article about the usage of Emacs OrgMode for GTD. Its again written in English for the audience at the LinkedIn GTD group. Orgmode is perfect when you use it on your desktop PC. But sometimes the desktop is not available and you still want to have access to your tasks and capture ideas. This is when MobileOrg kicks in.

Weiterlesen

The power of orgmode capture templates

Notice: This blog article is written in English on purpose so that the group members of the LinkedIn GTD group can read it as well. I will post some more articles about orgmode in the future, so stay tuned if you are interested.
Weiterlesen

Linux auf dem Desktop

Linus hat ja neulich mal wieder verlauten lassen, dass er unbedingt will, dass Linux auch den Desktop erobert. Bei mir läuft Linux seit 10 Jahren daheim und in der Firma auf dem Desktop, trotzdem gibt es immer wieder Stolperstellen die mich dann auch mal was anderes ausprobieren lassen. So bin ich heute auf meinen Rechnern von Gnome 3 auf Xfce 4 umgestiegen.

Weiterlesen

Münchner Stadtspitze zu mieten?

München hat seit der letzten Kommunalwahl eine neue Stadtregierung. Und die hat auch schon Erfolge vorzuweisen wie zum Beispiel die Zentrale eines großen Softwareherstellers nach München zu holen. Und weil man ja die geballte IT-Kompetenz demnächst um die Ecke vorrätig hat wird nun auch gleich mal angefangen, an dem Münchner Linux-Projekt rumzumeckern, denn es ist ja nicht gerade eine Werbung wenn die Stadtverwaltung statt der Software ihres neuen Unternehmenspartners lieber freie Software nutzt.

Weiterlesen

Android und der Zähfluss

Die letzten Wochen hatte ich massiven Ärger mit meinem Smartphone. Das Ding lief zwar im Prinzip, aber man hatte das Gefühl, als würde jede Interaktion wie durch Honig waten sein. Wenn ich irgendwas darauf schreiben wollte sah ich zwar den Cursor, aber bis irgend ein CPU-Kern sich bequemte mir mal eine Tastatur einzublenden konnten schon mal ein oder zwei Minuten vergehen. Sinnvolles Nutzen des Androiden war damit kaum noch möglich, es war mehr als nervig.

Weiterlesen

Debugging²

in den letzten Tagen war die Arbeit recht mühsam, denn ich musste die Ursache für einen SEGFAULT suchen. Das ist so ähnlich wie wenn der Gerichtsmediziner die Todesursache bei einem Toten ermitteln muss, nur dass in meinem Fall der Tote eben ein Programm ist und die zu untersuchende Leiche ein sogenannter Coredump.

Weiterlesen

Das Schlangenöl hat nicht geholfen

Manchmal ist es echt deprimierend. Nachdem wir vorgestern und gestern sehr viel Zeit aufgewendet haben um den Windows-PC von Schädlingen zu bereinigen habe ich ja schon einen Artikel über die Sicherheitsprobleme geschrieben und dass diese eben systemimmanent sind weil das System wohl so designed wurde. Der Nutzer des betroffenen PCs las das und wollte den Artikel besternen und prompt gingen ganz andere Browserfenster auf. Also wurde ich wieder gerufen um nach dem Rechten zu sehen und da traf mich dann fast der Schlag.

Weiterlesen

Schlangenöl und anderer Voodoo-Zauber

Seit Jahren nutze ich auf meinen PCs nur noch OpenSource, trotzdem haben hier in der Familie ein paar PCs noch Windows, mittlerweile Windows 7. Und manchmal darf ich dann da den Hausmeister spielen und aufräumen. So auch dieser Tage als sich ein PC wohl eine Malware eingefangen hat. Also habe ich mal wieder einen Blick auf den Stand in Sachen Sicherheit bei Windows werfen müssen.

Weiterlesen

Nachtrag zum Firefox-Update

Nachdem ich gestern schon mit meinem Citrix-Plugin die Bauchlandung hingelegt habe musste ich heute feststellen, dass die Intranet-Server meiner Firma mir nur noch leere Seiten ausliefern. Lediglich bei einer Seite kam der dezente Hinweis, dass ich „not authorized“ wäre, klar, denn es hat mich niemand nach User-ID oder Passwort gefragt. Die Ursache liegt darin, dass mit dem Update die Einstellung „network.negotiate-auth.allow-insecure-ntlm-v1“ von „true“ auf „false“ geändert wurde. Und nun ratet mal was die Microsoft-Intranet-Server meiner Firma für eine Authentifizierungsmethode nutzen…

[ratings]