Millionen? Milliarden? Egal, Hauptsache gegen Griechenland gehetzt

Link

Bildblog hat einen schönen Artikel über den deutschen Qualitätsjournalismus der sich bei seiner Hetze gegen die Greichen auch gleich mal um den Faktor 1000 vertut. Und das Erschütternde daran ist, dass der geistige Dünnpfif der Springer-Presse dann auch gleich ungeprüft von etlichen anderen Zeitungen übernommen wurde.

Volksverhetzung

Heute bin ich froh, das die Redaktion der BILD-Zeitung Hunderte von Kilometern weit weg ist, denn bildhetzewas sich dieses Schmierblatt heute wieder geleistet treibt meinen Blutdruck in ungeahnte Höhen und könnte durchaus justizable Folgen haben, sollte ich einen der Verantwortlichen in meinen direkten Aktionsradius bekommen. Zudem sollte dieser Vorgang  durchaus mal vor einem ordentlichen Gericht in Hinblick auf §130 StGB (Volksverhetzung) geprüft werden. Die Bild-Zeitung hetzt ganz offen gegen die Griechen und fordert „NEIN! Keine weiteren Milliarden für die gierigen Griechen.“ Das Sturmblatt der Volksverdummung ist wohl wenig begeistert von den Vorschlägen aus Athen und hetzt nun in nicht mehr akzeptabler Weise offen gegen die „gierigen Griechen“. „Gierige Griechen“ ist eine böswillige Verleumdung der griechischen Opfer der über Jahre den Griechen aufgezwungenen Austeritätspolitik und damit ist nach meiner bescheidenen Ansicht der Straftatbestand der Volksverhetzung enstprechend §130 Absatz 2 erfüllt.

Weiterlesen

Geheimsache TTIP

Die NachDenkSeiten haben heute einen sehr verstördenden Bericht über die Erlebnisse von Molly Scott Cato, einer britischen Europaabgeordneten die Einsicht in die Geheimverträge zu TTIP nehmen durfte. Dieser Bericht erinnert an die düsteren Prophezeihungen aus „1984“ oder ähnlichen Dystopien. Erschreckend ist auch die Bilanz die sie zieht:

Als MEP bin ich mit den inneren Abläufen des TTIP vertraut. Ich bin zur Geheimhaltung verpflichtet, aber so viel kann ich sagen: Das TTIP ist undemokratisch!

Wundert es da noch jemanden, dass ich und viele andere gegen TTIP Sturm laufen?

Verantwortung und Kriegspropaganda

Die Zeit stimmt uns heute wieder mal auf Militäreinsätze ein, die nach Meinung ihrer „Experten“ manchmal notwendig wären. Das ganze bezeichnet man dann auch gleich in der Einleitung treffend mit dem Euphemismus des „Verantwortung übernehmens“ wenn man die Frage nach Militäreinsätzen und der deutschen Beteiligung daran stellt. Die Experten sind dabei durchaus Leute vom Fach, beide Mitglieder der Stiftung „Wissenschaft und Politik“ und mit einer Menge an Artikel zu eben Militärthemen. Trotzdem oder gerade deswegen stößt mich als anerkannten Kriegsdienstverweigerer dieser Artikel sehr sauer auf.

Weiterlesen

Links für 2014-05-27

Link

Heute hat mir mein Feedreader wieder einige lesenswerte Seiten gebracht:

Personalie: Der nächste US-President

Link

Nachdem US-Präsidenten maximal 2 Amtszeiten haben dürfen braucht es einen würdigen Nachfolger für Barack Obama. Flatter hat auf Feynsinn schon mal einen Kandidaten gefunden.

Die Guten und die Bösen

Link

Während die westliche Welt sich massiv Mühe gibt den russischen Präsidenten Putin zu dämonisieren hat der Spiegelfechter heute einen Artikel darüber wie es sich anfühlt wenn der Friedensnobelpreisträger Barack Obama seine Unterschrift auf eine Liste setzt auf der man namentlich erwähnt wird…

Albrecht Müller kommetiert das Geschehen in Europa

Link

Albrecht Müller von den NachDenkSeiten kommentiert heute das Geschehen in Europa, die Manipultionen denen wir ausgesetzt sind und wie wenig diese Propaganda noch als solche erkannt wird. LESEBEFEHL!

Bild Dir Deine Meinung

Jeder kennt den Slogan unserers Sturmgeschützes der Propaganda aus dem Axel Springer Verlag. Und ganz neu gibt es die Bild auch als App für das Smartphone. Eine App die man bei jedem Firmware-Update ungefragt auf das Telefon genagelt bekommt. Aber Springer will ja mit seiner App Geld verdienen, nur scheint es nicht so recht zu klappen. Möglicherweise ist ja die Schnittmenge aus Smartphone-Benutzern und Bild-Lesern sehr klein, vielleicht sogar die leere Menge? Egal, dieser Tage schlug dann eine Spam-SMS des Telefonproviders auf die mich animieren sollte, die Bild-App einen Monat lang kostenlos zu testen. Nein danke!

Für mich gehört zur Meinungsbildung vor allem auch die Information aus diversen Blogs die sich in meinem Feedreader angesammelt haben. Heute stieß ich dabei auf einen Beitrag von Michalis Pantelouris. Der schreibt zwar relativ selten, aber was er schreibt ist durchaus lesenswert. In diesem Blogartikel zerlegt er die Propaganda der Bild-Zeitung zum Thema Griechenland und zeigt auf, dass es sich bei dem was die Bild schreibt schlicht und einfach um Lügen und Hetzpropaganda handelt. Prädikat lesenswert.

[ratings]

Die Stunde der Statistik-Fälscher

So lügt man mit StatistikDer ADAC darf momentan einen mächtigen Shitstorm über sich ergehen lassen, wurde er doch beim Frisieren seiner Abstimmung zum Lieblingsauto der Deutschen ertappt. „Trau keiner Statistik die Du nicht selbst gefälscht hast“ heißt das Zitat dessen Quelle nicht hunderprozentig abzuklären ist, viele behaupten es käme von Sir Winston Churchill, andere benennen Joseph Goebbels als den Urheber. Wie dem auch sei, seit es Statistiken gibt, gibt es auch Manipulationen.

Was sich der Chefredakteur der ADAC-Motorwelt hier geleistet hat ist für mich selbst kaum nachvollziehbar, denn er hat ja nicht in der Art gemauschelt, dass ein bestimmtes Auto unverdient Stimmen bekommen hat, sondern er hat mal schnell die Teilnehmerzahlen bei seiner Umfrage mit dem Faktor 10 multipliziert.

Weiterlesen