Permalink

Aktuell sind wir auf unseren Festnetznummern nicht erreichbar. Die sind via VoIP-Telefonie am IP-Anschluss registriert und anscheinend ist der SIP-Server bei der Telekom ausgefallen, der Router motzt jedenfalls permanent von SIP 503 (Service unavailable). Eine Störmeldung habe ich aufgemacht (mann, war das wieder eine Klickorgie) und ein Anruf kurz vor 18:00 Uhr kündigte an, dass es ab 19:00 Uhr wieder behoben sein sollte. Eine etwas zu optimistische Einschätzung, denn bis jetzt funktioniert noch kein Telefon und der Server auf dem man den Entstörungsfortschritt sehen können sollte erreicht man auch nicht. 🙂

Permalink

Nachdem die Weihnachtsferien vorbei sind ist wieder der Normalzustand hergestellt, der bei uns darin besteht, dass ich morgens kurz vor 7 Uhr zusammen mit meiner Tochter das Haus verlasse. Wir gehen dann zusammen zur Straßenbahnhaltestelle, sie fährt in die Schule und ich gehe ein paar Schritte weiter zur Arbeit. An der Straßenbahnhaltestelle gibt es eine Fußgängerampel mit Druckknopf um die Straße sicher überqueren zu können. Soweit zur Theorie. Die Praxis sieht so aus:

  • Gestern gingen wir bei „grün“ über die Fußgängerampel während direkt hinter uns ein Fahrzeug ohne langsamer zu werden durchfuhr, obwohl für den Autoverkehr die Ampel „rot“ zeigte.
  • Heute morgen fuhr direkt vor uns einer noch ohne zu bremsen bei „rot“ durch, wären wir früher losgestartet weil gerade die Straßenbahn in die Haltestelle einfuhr, dann hätte das böse enden können.

Dort eine Blitzgerät für Rotlichtsünder montieren, das hätte sich bestimmt innerhalb von ein paar Wochen schon amortisiert. Und vielleicht wäre dann der Übergang wieder etwas sicherer.

Permalink

Die USA haben vor kurzem eine Reisewarnung für Hamburg herausgegeben. Klar, dass das bei potentiellen Besuchern für viel Verunsicherung sorgt. b’s weblog hat exklusiv die erste Anfrage eines Hamburg-Touristen zu Verhaltensregeln im Krisengebiet Gefahrengebiet.