Permalink

Die Links des Tages – 2015-09-14

Hier wieder ein paar lesenswerte Links.

  1. Die Autorin Pia Ziefle verabschiedet sich von Facebook, da dort ihrer Meinung nach nicht genug gegen die Hetzkommentare getan wird.
  2. Rechtsanwalt Thomas Stadler beschäftigt sich mit der Frage „Muss Facebook gegen rassistische Postings vorgehen?„.
  3. Wolfgang Lieb beschäftigt sich auf den NachDenkSeiten mit der aktuellen deutschen Flüchtlingspolitik, die er als „entweder zynisch oder bodenlos dumm“ brandmarkt.
  4. Heiner Flassbeck war letzte Woche in Athen und Dublin und stellt fest: „Europas Endgame hat begonnen.
Permalink

Informationen über die Situation in den Flüchtlings-Herkunfstsländern

Anita, die bei mir immer fleißig kommentiert hat gerade Probleme mit dem Absetzen von Kommentaren und mir daher das folgende per Mail geschick die ich hier einfach mal vollständig reinkopiere, denn es ist eine gute Übersicht wie es denn in der Heimat derer aussieht, die bei uns um Asyl anfragen. Weiterlesen →

Permalink

Noch ein Dummschwätzer zum Thema Flüchtlinge

Mittlerweile liest man ja jeden Tag irgendwo einen dummen Kommentar zu der Situation der Flüchtlinge. Oft genug sind solche Kommentare von irgendwelchen Hohlbirnen geschrieben worden deren IQ sich noch unterhalb der Zimmertemperatur bewegt, es wäre also eine Sisyphusarbeit, wollte man sich mit jedem dieser Vollidioten argumentativ auseinandersetzen. Und natürlich wäre es auch unfair sich mit einem Unbewaffneten auf intellektueller Ebene zu duellieren. Heute hat aber ein Dummschwätzer von ganz anderem Format etwas abgesondert, gegen das ich auf jeden Fall argumentativ gegenhalten muss, denn es ist so ekelhaft, dass Widerstand zur Pflicht wird. Dieser Dummschwätzer war der ungarische Regierungschef Viktor Orban und er meinte „Es gibt kein Grundrecht auf ein besseres Leben, nur ein Recht auf Sicherheit und Menschenwürde.

Weiterlesen →

Permalink

Habits vs. Plans

(This posting is in English again because I will probably link to it from the LinkedIn GTD group.)

My favorite tool for GTD (Getting Things Done) is Orgmode. I’m using it every day and I try to achieve as much as possible with it. And from time to time i step back a bit and look at it and think how I could improve this tool. So these days I was thinking about my attempts to learn the electric bass guitar and the ToDos I have put in my Orgmode file for that.

Weiterlesen →

Veröffentlicht von: Rainer | Unterhaltung: Kommentare deaktiviert | Kategorie: Hobby, Musik | Schlagwörter:

Permalink

Die Links des Tages – 2015-09-11

Na ja, es sind eigentlich die gesammelten Links der ganzen Woche. Aber trotzdem hoffentlich interesssant.

  1. Jens Berger behandelt auf den NachDenkSeiten die Vorgehensweise der ungarischen Regierung in der Flüchtlingskrise und kommt zu dem Schluß, dass Orban sich durchaus an die EU-Gesetze hält. Also genau das was in Dublin vereinbart wurde, unter anderem auch auf Drängen von Deutschland das ja keine EU-Außengrenzen hat.
  2. Auch Tante Jay setzt sich mit den Flüchtlingen und dem Kampf gegen die Hasskommentare in den sozialen Netzen auseinander. Und sie hat, aus meiner Sicht vollkommen zurecht „Gemischte Gefühle„.
  3. Fefe vergleicht Syrien mit Afghanistan und berichtet über gute Gründe für das russische Engagement in Syrien.
  4. Heiner Flassbeck ist aus dem wohlverdienten Sommerurlaub zurück und rantet gleich mal gegen das G20-Finanzministertreffen in der Türkei.
  5. Die NachDenkSeiten beschäftigen sich mit der Affäre ums Bundeswehr Sturmgewehr G36 und kommen zu dem Schluß „Nichts ist so wie es scheint„. Man könnte fast zu dem Schluß kommen, dass das Verteidigungsministerium andere Interessen als nur die Landesverteidigung verfolgt.
  6. Heute erschien eine interessante Zuschrift bei den NachDenkSeiten die sich mit der neuen Euphorie zu „Refugeeswelcome“ in den Leitmedien äußert. Der Schreiber stellt fest, dass es fast so ist wie wenn ein Schalter umgelegt wurde, nach monatelanger Anti-Flüchtlings-Kampagnen in den Medien jubeln plötzlich alle wenn Flüchtlingszüge in Deutschland eintreffen. Das ist zwar schön, aber irgendwie nicht konsistent.
  7. Fefe hat heute auch ein sehr tiefschürfendes Blogposting ausgegraben das unter dem Motto steht „Data is not an asset, its a liability„. Und damit eben zur Datensparsamkeit aufruft statt jeden verwertbaren Datenfurz erst mal zu sammeln um später vielleicht etwas daraus zu machen. Mittlerweile wurde dieses Posting auch bei O’Reilly’s „4 short links“ verlinkt.
  8. Microsoft mag nicht wenn ihr kein Windows 10 mögt. Denn es ist ja zunächst mal kostenlos. Und kostenlose Sachen hat man gefälligst freudig anzunehmen. Um den Nutzern die Entscheidung zu erleichtern werden laut Lifehacker jetzt die Update-Pakete einfach mal via Windows-Update verteilt. Das wird natürlich diejenigen Nutzer freuen, die keine Datenflatrate haben sondern für ihr Datenvolumen noch bezahlen müssen (Hallo Schwesterherz in Südafrika). Denn die paar Gigabytes für die Updates auf Windows 10 dürften dann alles andere als „kostenlos“ für den Nutzer sein. Lifehacker hat im Artikel zum Glück auch eine Anleitung wie man diesen Download verhindern kann.
Permalink

Die quantitative Justiz

Heute geistert eine Meldung durch die Nachrichtenticker die mich sorgenvoll aufhorchen lässt. „De Maizière erwägt Änderung des Grundgesetzes.“ Auslöser ist wohl der hohe Ansturm von Flüchtlingen auf Deutschland, nicht zuletzt dijenigen die nun von Ungarn aus ungehindert mit dem Zug nach Deutschland kommen konnten. Doch ich habe sehr große Bedenken wenn ich so etwas lese.

Weiterlesen →

Permalink

Udo Vetter grüßt uns von Voltaire

Diesen Tweet habe ich schon länger in meiner Blog-Stoffsammlung:

Er beschreibt die für manchen von uns nicht zu ertragende Praxis von Facebook, solche Hasskommentare nicht zu entfernen. Und am liebsten würde man den Kommentator anzeigen und im Kerker verrotten lassen. Der Rechtsanwalt Udo Vetter hat nun davor gewarnt, wegen dieser dummen Kommentare tatsächlich vor Gericht ziehen zu wollen. Er sieht hier eher „Die Rückkehr der Blogwarte„.

Weiterlesen →

Permalink

Schuldiger für Börsencrash gefunden

Die Tagesschau berichtet heute dass nun in China der Sündenbock Schuldige für den Börsencrash von neulich gefunden wurde. Der Mann heißt Wang Xiaolu und schreibt laut Tagesschau normalerweise wenig beachtetet Artikel im chinesischen Wirtschaftsmagazin „Caijing“. Doch im Juli hat er einen Artikel geschrieben indem er berichtete, die chinesische Regierung wolle Geld aus dem Aktienmartk abziehen. Daraufhin verloren die chinesischen Börsen 40%.

Weiterlesen →

Permalink

Blogger für Flüchtlinge

Bei der Diskussion um die Situation der Flüchtlinge in Deutschland gibt es jetzt eine Initiative „Blogger für Flüchtlinge“ die ich nur von ganzem Herzen unterstützen kann. So wie Bloggerkollege Micha, der einige sehr lesenswerte Links zum Thema gepostet hat. Und wenn ich mir meine heutige Link-Sammlung des Tages so ansehe, dann kann ich die fast komplett hier reinpacken, eben als „Blogger für Flüchtlinge“.

Weiterlesen →

Permalink

Die Links des Tages – 2015-08-27

Und wieder ist der Eimer mit den Links voll und muss daher hier ausgeleert werden.

  1. Sascha Lobo hat beim Spiegel Online einen schönen Artikel über den Hass im Netz geschrieben. Und er fasst das sehr gut zusammen: „Es bildet sich eine dezentrale Naziterrorbewegung, eine Art NSU 2.0. Der Umgang damit wird zum Defining Moment unserer Generation.
  2. Auch Mikael in den Fahrt hat bei Metronaut sich mit dem Naziproblem und dem Versagen der Politik beschäftigt. Er nennt es „Deutschland – Dein Sommermärchen„, aber eigentlich ist es eher ein Alptraum den Deutschland gerade erlebt.
  3. Volker Birk hat sehr allergisch auf einen Artikel von Don Alphonso reagiert und meint „Nazis muss man immer Nazis nennen„.
  4. Willy Wimmer stellt auf den NachDenkSeiten fest, dass sich unsere Regierung momentan im Blindflug befindet. Wenn im Luftverkehr nicht mehr nach VFR (Visual Flight Rules) geflogen werden kann gelten IFR (Instrument Flight Rules). Bei unserer Regierung würde das I dann aber leider nicht für Instrumente sonder eher für Ideologie stehen.
  5. Hier sieht man schön, was unter „partial access“ zu verstehen ist. Also wenn z.B. die EU-Kommission in die TTIP-Verträge schauen möchte.
  6. Fefe berichtet, dass es jetzt endlich einen Schuldenschnitt gibt. Dummerweise nicht für Griechenland, sondern für die Ukraine. Offensichtlich ist ein Schuldenschnitt einfacher zu bekommen wenn man im Land einen Bürgerkrieg hat und noch kein NATO-Mitglied ist. Da haben die Griechen ja alles falsch gemacht..
Seite 20 von 187« Erste...10...1819202122...304050...Letzte »