Offener Brief an Dr. Volker Ullrich (MdB, CSU)

So, es ist mal wieder soweit. Am Freitag hat der deutsche Bundestag den nächsten Anlauf genommen eine Vorratsdatenspeicherung zu etablieren. 404 Abgeordente haben dafür gestimmt, unter anderem auch Dr. Volker Ullrich von der CSU, der meinen Wahlkreis im Bundestag vertritt. Auch wenn ich Herrn Ullrich nicht gewählt habe kann ich mich trotzdem nicht zurückhalten, seinen Kommentar der freundlicherweise bei Netzpolitik.org zu lesen ist ein wenig zu kommentieren.

Weiterlesen

Die Tötungsmaschinerie

Diese Woche hat The Intercept  „The Drone Papers“ veröffentlicht. Dort ist dokumentiert, wie die Tötungsmaschinerie der USA abläuft. Der sogenannte Krieg gegen den Terror läuft ja extrem asymetrisch ab und die USA töten fast täglich Unschuldige. Weiterlesen

ver.di und der Rechtsschutz | altonabloggt

Link

Inge Hanneman berichtet heute über den Rechtsschutz den sie als Gewerkschaftsmitglied von ver.di erhält. Oder eben auch nicht. Lesenswert.

Quelle: ver.di und der Rechtsschutz | altonabloggt

Keine Angst vor falschen Klicks

Viele Nutzer von sozialen Netzen kennen das Problem: Da findet man einen Link der dank der üblichen Link-Verkürzer nicht mehr direkt einer Seite zuzuordnen ist. Und dann stellt man sich die Frage, ob man da draufklicken soll oder nicht. Denn natürlich besteht immer die Gefahr, dass man auf irgend einer Dreckschleuder-Seite landet die man gar nicht in seinem Browser-Cache haben will. Seit heute hat sich dieses Problem ein wenig entschärft. Der Online-Auftritt der BILD-Zeitung ist nicht mehr sichtbar, wenn man mit eingeschaltetem Werbeblocker dort landet. Das ist doch mal ein sehr gutes Argument für die Verwendung eines Werbeblockers. Und die Hoffnung ist ja, dass weniger Menschen den Online-Müll besuchen.

[ratings]

Wieviel ist ein Menschenleben wert?

Vor 8 Tagen haben Bomber der USA in Kundus ein Hospital von Ärzte ohne Grenzen angegriffen, bei dem Angriff kamen 22 Menschen ums Leben. Heute nun berichtet unsere Lokalzeitung, dass man die Angehörigen der Opfer entschädigen möchte. Und ich stelle mir die Frage, wieviel so ein Menschenleben denn dem Imperium wohl wert ist.

Weiterlesen

Wie man seine Kunden vergrault

Link

The Digital Reader hat heute einen interessanten Artikel über die Tücken der Technik bei Apple. Und dass man sich so mal ganz locker den Zugang zu den eBooks versperrt die man eigentlich gekauft hat. Bravo Apple, ihr habt es echt raus wie man seine Kunden vergrault.

Der dritte Weltkrieg läuft bereits

In meinem Blog-Ordner habe ich noch einen Artikel vom Manager-Magazin der schon ein wenig älter ist. Es geht um den Abgas-Skandal bei VW und Erkenntnis, dass die Krise ein schwerer Rückschlag im globalen Wirtschaftskrieg ist.

Weiterlesen

Psychopathen

Diese Woche häufen sich wieder die Schreckensmeldungen aus den USA. An einem Tag kommt die Meldung, dass ein 11-jähriger Junge das 8-jährige Mädchen aus der Nachbarschaft erschossen hat weil sie ihm nicht ihre Haustiere zeigen wollte. Einen Tag später berichtet man über 2 „School shootings“ am gleichen Tag, wobei am späteren Abend auf Twitter sogar von 3 solchen Vorfällen berichtet wurde.

Weiterlesen

Achtung, Altpapier

Link

Morgen ist es wieder mal so weit. Der Axel-Springer-Konzern glaubt, ganz Deutschland mit seinem Drecksblatt „beglücken“ zu müssen. Und während ich mich gegen Cold Calls am Telefon wehren kann wird dieser toxische Giftmüll vom Zustelldienst wohl in meinen Briefkasten geworfen werden.

Da hilft nur eines: ABC-Schutzanzug und dann das ganze möglichst elegant in die Papiertonne transferieren. Und mit Bild dokumentieren und unter dem Hashtag #BILDindieTonne auf Twitter posten. Dann gibt es von Bildblog ein Deutsch-Buch für Asylanten. Thomas Leister hat die Details.

Gedanken zum Volkswagen-Skandal

Gerade laufen die Newsticker heiß. Der VW-Chef Martin Winterkornf tritt wegen der Abgas-Affäre zurück. Ich nehme mal an, er wird „weich“ fallen und nicht Morgen aufs Amt müssen um Hartz-IV zu beantragen. Und die Turbulenzen bei der VW-Aktie, das wird sich irgendwann wieder geben. Börsenkurse gehen eben nicht nur nach oben, aber ich denke, dass der Autobauer hier langfristig keinen großen Schaden nehmen wird. Trotzdem sollte man mal ein wenig über diese Affäre nachdenken.

Weiterlesen