Die Links des Tages – 2015-08-04

Heute nur mal drei Links abseits des aktuellen politischen Schmierentheaters.

  1. Wolfgang Lieb beschreibt auf den NachDenkSeiten wie die EU-Wirtschaftspolitik die Lebensgrundlage der Menschen in Afrika bedroht. Eine logsiche Schlußfolgerung aus dieser Bedrohung ist, dass die Menschen dann ihr Heil in der Flucht suchen. Sind wir mal froh, dass wir sie noch nicht so weit aufgerüstet haben dass sie uns den Krieg erklären können, denn wenn wir ihre Lebensgrundlage kaputt machen, dann führen wir ja eigentlich Krieg gegen sie.
  2. Der Stern hat ein sehr langes Interview mit Yanis Varoufakis das sehr lesenwert ist und die Abgründe der Politik beleuchtet. Und die diplomatischen Umgangsformen die, würden wir ähnlich im gegenseitigen Umgang miteinander genauso agieren eigentlich den Staatsanwalt zu Ermittlungen wegen „organisierter Kriminalität“ motivieren sollten.
  3. Der trampende Roboter HitchBOT wurde zerstört. Der Roboter schaffte es Kanada zu durchqueren ohne Opfer von Diebstahl oder Vandalismus zu werden. Die Eigentümer hatten so ihre Zweifel, dass das auch im südlichen Nachbarland von Kanada möglich wäre und sie behielten recht. Im „land of the free“ überlebte der Roboter gerade mal 2 Wochen, dann war das Experiment gescheitert. Was möglicherweise auch an der in den USA überall vorhandenen Armut liegt, vielleicht hat ja jemand die Hardware gegen etwas Eßbares eintauschen wollen. In einem Land mit mehr als 40 Millionen Menschen die von Lebensmittelmarken abhängig sind und wo man mindestens zwei Jobs braucht um über die Runden zu kommen würde mich das nicht wundern.

Die Links des Tages – 2015-08-01

Zum Wochenende gibt es wieder was zu lesen:

  1. Vor seinem August-Urlaub erzählt uns Heiner Flassbeck noch „von armen Steuerzahlern und generösen Hilfspaketen„. Und er erklärt auch, wie das Geld für die Hilfspakete quasi aus dem Nichts erschaffen wird.
  2. Das Griechenland-Blog beschreibt „Wie Schäuble Griechenland erpresste„. Für unseren Bundesfinanzminister gehört also Erpressung zum „Tagesgeschäft“ und womöglich sogar zu den europäischen Werten die wir überall verteidigen wollen.
  3. In Sachen „Landesverrat“ geht Justizminister Heiko Maas jetzt ein wenig auf Distanz zu seinem ihm unterstellten Generalbundesanwalt. Volker Birk weist nochmals auf die Hierarchie hin und dass Maas wohl mal wieder umgefallen ist, diesmal wahrscheinlich zum Ärger von Herrn Range der in dieser Justizposse so langsam zum Bauernopfer aufgebaut wird.
  4. Claudia Klinger beschäftigt sich mit Antibiotika ohne Wirkung und stellt fest: „Wie der Markt tötet – nicht irgendwo in Afrika, sondern hier bei uns!
  5. Fefe hat sich die Privatsphäre-Einstellungen von Windows 10 angeschaut.
  6. Samsung hat jetzt eine neue Testprozedur für herunterfallende Smartphones entwickelt. 😉

 

Die Links des Tages – 2015-07-30

Hier meine tägliche Linkliste, die natürlcih auch Links enthalten kann die schon etwas älter sind, über die ich aber eben erst seit den letzten Links des Tages gestolpert bin.

  1. Thalestria macht sich Gedanken über „Reichtum, Mangel und Glück„. Ein absolut lesenswerter Blogpost, der eben auch wieder zeigt, dass reiche Menschen nicht unbedingt glücklicher sein müssen. Sogar Dieter Bohlen, der ja von der Bohlensteuer (aka GEMA) profitiert hat Angst um seinen Reichtum. Und Thalestria hat sehr schön beschrieben, dass Glück rein gar nichts mit finanziellem Reichtum zu tun hat, sondern eben mit Zufriedenheit über das was man hat. Reich ist nicht wer viel besitzt sondern der, der wenig braucht.
  2. Heiner Flassbeck geht wieder auf das Thema Wettbewerbsfähigkeit in einer Währungsunion ein. Diesmal am Beispiel der französischen Bauern: „Die bösen französischen Bauern – oder wie man sich auch wehren kannDie bösen französischen Bauern – oder wie man sich auch wehren kann
  3. Das Griechenland-Blog erklärt „Warum Varoufakis in Griechenland unter Beschuss genommen wird„. Einer der Hauptgründe scheint RAche zu sein, weil man neidisch auf die Erfolge der linken Regierung ist.
  4. Die Britische Regierung greift mal wieder mächtig tief ins Klo und droht Fettleibigen mit der Streichung von Sozialleistungen. Natürlich nur um sie zu Verhaltensänderungen zu animieren und damit die Kosten die sie für das Gesundheitssystem erzeugen zu senken. Also immer schön getreu des neoliberalen Mantras das solche sentimentalen Dinge wie Solidarität aus dem Bewußtsein verdrängen will. Manchmal möchte man einfach nur im Strahl kotzen, wenn man von solchen Ideen liest.
  5. Der Spiegelfechter hat heute mal eine (noch fiktive) Flüchtlingsstory mit vertauschten Vorzeichen. Diesmal ist es eine deutsche Familie die nach Afrika flieht nur um dort in einem Auffanglager zu stranden und warten zu müssen, was mit ihrem Asylantrag geschieht.

Die Links des Tages – 2015-07-29

Heute ist die Linkliste etwas länger, aber dafür gut gemischt.

  1. Der erste Link fiele in die Kategorie „Lustiges“ wenn es nicht so ein grausames Beispiel von Amtsschimmel und Erbsenzählerei wäre. Es geht um die Möglichkeit von Pflichtverteidigern, ihre Kopierkosten abzurechnen, aber eben nur wenn sie Papierkopien machen. Scannen sie etwas und drucken es später aus, dann geht das angeblich nicht. Und soll ich Euch was sagen: Mein Officejet macht Papierkopien indem er die Vorlage scannt und danach ausruckt…
  2. Der Spiegelfechter beschäftigt sich heute mit verschleiernder Sprache die in Euphemismen wie „Besorgte Bürger“ mündet, wenn es um die neuen Nazis geht. Mittlerweile haben wir fast täglich einen Anschlag auf Asylbewerberheime oder Leute die sich für Flüchtlinge einsetzen. Sascha Lobo schreibt hier im Spiegel sehr treffend, dass diese Attentäter durchaus als Terroristen zu bezeichnen sind.
  3. Die Türkei führt nun wieder offen Krieg gegen die PKK. Und die Nato schaut dabei zu. Deutsche Waffenexporteure freuen sich, hat doch die PKK die Waffen von uns für den Kampf gegen ISIS bekommen. Sozusagen eine Win-Win-Situation für die Kriegs-Profiteure.
  4. Zur Abwechslung mal ein nützlicher Link. Das ToolBlog listet „die richtigen Fragen zum Herunterschalten„. Ein Ansatz bei dem das Prinzip gilt, dass nicht der reich ist der viel hat, sondern der, der wenig braucht.
  5. Philippe Legrain schreibt über „The Eurozone’s German Problem„. Wieder jemand der erkannt hat, dass es die deutsche Wirtschaftspolitik ist an der Europa zu zerbrechen droht. Leider wird auch dieser Mahner von unseren neoliberalen Ideologen nicht gehört werden. Passend dazu hat Heiner Flasbeck einen Rant über das Sondergutachten des Sachverständigenrates geschrieben in dem er er deutlich erwähnt, dass er die Ignoranz der sogenannten Wisschenschaftler nicht mehr ertragen kann.
  6. Und während unsere Austeritäts-Verfechter sich wohlwollend auf die Schulter klopfen und in ihrer eigenen Dummheit hochloben passiert in Griechenland eine humanitäre Katastrophe in einem Ausmaß, welche für ein zivilisiertes Europa eigentlich eine fürchterliche Schande und ein Mahnmal des Versagens der Poltik darstellt. Unfallopfer müssen sterben weil niemand die medizinische Versorgung bezahlen kann und auch Rettungsdienste aus Kostengründen eingestellt wurden.
  7. Aus der Kategorie „Nützliches“ gibt es auch noch „The Ultimate Guide to Note-Taking„. Also eine sehr umfassende Anleitung, wie man sich sinnvolle Notizen erstellt. Sowohl auf Papier als auch in elektronischer Form. Gefunden via ToolBlog.
  8. Aus der Kategorie „Datensicherheit ist zu anstrengend“ beschreibt TheDailyWTF heute einen ganz neuen und revolutionären Password-Manager.
  9. Gerade habe ich im Podcast eine Geschichte gehört, die es mir wirklich eiskalt den Rücken runterlaufen lässt. Wir Software-Entwickler sind ja gewohnt, dass man Programmierarbeiten „aus Kostengründen“ nach Indien „outsourced“, aber das passiert halt nicht nur mit Software, sondern unter anderem auch mit Medikamententests. Und wenn dabei Testpersonen sterben dann werden diese elegant aus der Statistik herausgerechnet, denn man hat ja schließlich ein positives Gutachten für den Auftraggeber aus Deutschland abzuliefern. Der WDR hat diese Story die eigentlich nur noch betroffen macht ob der Korruption und Gier die da mit im Spiel ist.

 

Wenn Witze Realität werden

In meiner Jugend war die Welt noch schwarzweiß und über die Wahlen in den Ostblockstaaten gab es den folgenden Witz: Ein Bauer kommt zum Wahllokal und bekommt einen verschlossenen Umschlag mit seinem Stimmzettel. Als er ihn aufreißen will fährt ihn der Wahlvorsteher an: „Wissen Sie denn nicht, dass die Wahl geheim ist?“ Antwortet der Bauer kleinlaut: „Aber ich wollte doch nur wissen, was ich gewählt habe.“

Weiterlesen

Die Links des Tages – 2015-07-23

Und nach einem Tag Pause hier wieder eine neue Ladung Links. Sorry, bin gerade gut beschäftigt (und bei der Hitze am Dampfen), da gibt es nicht jeden Tag neue Links. Mach ich ja nebenbei und nicht hauptamtlich.

  1. Sascha Lobo hat im Spiegel eine schöne Kolumne geschrieben: „Flüchtlingsdebatte im Netz: Mehr Schweiger, weniger Seehofer„. Und als Reaktion bekommt er dann solche Mails. m(
  2. Die Flüchtlingsproblematik könnte sich aber mit dem neusten Vorschlag von Seehofer entspannen. Der Spiegelfechter hat eine schöne Glosse unter dem Titel „Endlich! Seehofer plant Betreuungsgeld für Flüchtlinge
  3. Fefe berichtet heute, wie die Filmindustrie die Rechner von den bösen Raubkopierern vom Netz nimmt. Für die Nicht-Nerds unter Euch: 127.0.0.1 ist die Adresse des Rechners vor dem man gerade sitzt. Was vor 14 Jahren noch ein lustiger Comic-Strip war ist also heute Realität geworden.
  4. Freeman von Alles-Schall-und-Rauch wird ja gerne als zwielichtiger Verschwörungstheoretiker bezeichnet, da er oft sehr krude Dinge postet. Gestern hat er sich aber Gedanken zur Korruption gemacht die durchaus lesenswert sind: „Deutschland muss das korrupteste Land der Welt sein„. Passend dazu hat Fefe noch ein paar Details aus den Verhandlungen zwischen Griechenland und den Institutionen. Das passt wieder mal perfekt zum Kontext der Korruption.
  5. Ihr habt sicher mitbekommen, dass Hacker nun einen Jeep Cherokee während der Fahrt über das Internet übernommen haben. Die EFF (Electronic Frontier Foundation) weist nun darauf hin, dass sie dazu Gesetze brechen mussten, nämlich den DMCA und dass solche Gesetzte ein ziemlicher Schwachsinn sind wenn sie verhindern, dass Sicherheitslücken aufgedeckt werden. The Register hat die Story.
  6. Allison Randal hat sich Gedanken über „The future of Open Source“ gemacht. Durchaus lesenswert wenn man seinen Horizont erweitern will.

Das war meine kleine Link-Übersicht für heute.

To Grexit or not to Grexit

Was ich an Webseiten wie Flassbeck Economics besonders schätze ist, dass sein Autorenteam ein Thema aus diversen Blickwinkeln betrachten kann. Heute fand ich da zwei interessante Postings zum Thema Grexit:

Weiterlesen

Die Links des Tages – 2015-07-20

Neue Woche, neue Links. Hier eine Auswahl der interessanten Links die mir heute über den Weg gelaufen sind:

  1. Im Jahr 1967 gab es in Griechenland einen Militärputsch: „Erinnerungen an einen Militärputsch“ Besonders interessant ist die Rolle der NATO bei diesem Putsch.
  2. Die Piratenpartei hat heute eine Flaschenpost mit einem saftigen Rant über die Entwicklungspolitik: „Hilfe für Afrika: Macht endlich Schluss mit Top-Down-Ansätzen!
  3. Heiner Flassbeck liest dem Deutschlandfunk in Sachen Leistungsbilanzüberschüsse die Leviten: „Ben Bernanke und der Deutschlandfunk – klares Denken versus verwirrte Satire
  4. Fefe guckt auf 10 Jahre Merkel und vergleicht die Politik mit dem Rad beim Roulette: „Kann sich eigentlich irgendjemand an einen Kanzler …“ Money Quote: „Man kann sein Geld auf Rot oder Schwarz setzen, oder, wenn man auf ganz geringe Erfolgschancen setzt, auf Grün, und am Ende gewinnt die Bank.
  5. Stefan Niggemeier zeigt, wie der Forsa Chef die Kritik an seiner Umfrage für den Stern elegant entkräftet: „Forsa-Chef Güllner entkräftet Kritik von drei Leuten an seiner Umfrage“ Da haben wir es wieder, Blogger sind total unbedeutend und keinesfalls für die Meinungsbildung im Land relevant.
  6. Der Spiegelfechter macht sich Sorgen um Europa: „Solidarität in Europa: Zerfall einer Idee

Ich hoffe es war für jeden was interessantes dabei.

Die Links des Tages – 2015-07-16

Und wieder ein Schwung mit Links für Euch.

  1. Fefe weist heute auf einen Artikel im Guardian hin in dem Jürgen Habermas zu der „Einigung“ einen Kommentar abgibt. Besonders schön ist seine Schlussbemerkung: „Ich bitte zu beachten, dass er das dem Guardian gesagt hat. Nicht der deutschen Presse. Denn die hat in der Causa noch mehr versagt als die Merkel. Das hat gar keinen Sinn, mit denen zu reden. Da kann man auch gleich die schwedische Nationalhymne singen.“ Und mächtig grinsen muss ich gerade weil meine liebe Frau mir diesen Link auf den Artikel in der italienischen Zeitung „la Repubblica“ gemailt hat, der genau auf die Aussage von Habermas eingeht.
  2. Tante Jay beschäftigt sich auch mit Griechenland: Griechische Tragödie
  3. Fefe hat auch einen interessanten Artikel mit der neuesten Einschätzung des IWF zu Griechenland. Da werden Merkel und Schäuble förmlich abgewatscht.
  4. Yanis Varoufakis hat das „Agreement“ in seinem Blog kommentiert und entlarvt die Sprechblasen der Eurogruppe als den Bullshit der sie sind.
  5. Rechtsanwalt Udo Vetter hat ein schönes Beispiel, wie überhebliche Jura-Studenten ihren „Mandanten“ im Verwandtschaftskreis eher schaden als nützen. Offensichtlich gehört „Diplomatie“ nicht zu den Studienfächern wenn man Jura studiert. 🙂

Ich hoffe es war wieder was Lesenswertes dabei.

Die Links des Tages – 2015-07-15

Und schon wieder habe ich eine Liste an Leseempfehlungen für Euch:

  1. Bei Heiner Flassbeck meldet scih eine indische Ökonomin zu Wort und beschreibt ihren Eindruck von der „Einigung“ mit Griechenland: The failed project of Europe – Jayati Gosh zur deutschen Rolle in Europa
  2. Rechtsanwalt Udo Vetter hat sich gefragt „Was würde Karlsruhe sagen?“ wenn wir solche „Reformen“ diktiert bekommen würden wie wir sie gerade den Griechen vorschreiben wollen? Die Antwort ist, dass das Bundesverfassungsgericht diese wohl sofort kassieren würde da sie gegen die Verfassung verstoßen.
  3. Fefe hat nochmals einen schönen Kommentar zum Interview mit Yanis Varoufakis geschrieben wo er auf die Betonköpfe der Euro-Gruppe und ihre Unbeweglichkeit eingeht. Da kann ich ihm in allen Punkten leider nur zustimmen. Die ganzen EU-Sondergipfel waren nichts anderes als eine Show unserer Politclowns um so zu tun, als täte man was. Tatsächlich war man nie gewillt, irgendwas zu tun.
  4. Die NachDenkSeiten greifen nochmals das unterirdische Griechenland-Bashing in den Medien auf: Von Grillen und Ameisen – Sozialpsychologische Aspekte des Griechenland-Bashings und der Sparpolitik
  5. Die Kanzlerin hat dem YouTube-Star LeFloid ein dreißigminütiges Interview gegeben. Fefe hat das grandios kommentiert und beschreibt schön plastisch, wie die Fragen des Jungen an der Kanzlerin einfach abperlen. Das dürfte die Theorie meines Freundes Martin stützen, dass Frau Merkel die Eigenschaften einer Teflon-Pfanne hat.
  6. Ja, LeFloid hatte wohl einfach die falschen Fragen im Gepäck. Stefan Niggemeier zeigt heute sehr schön, wie man positive Umfragewerte einfährt. Da muss man einfach eine Auswahl an positiven Antworten vorgeben. So hat das auch das Meinungsforschungsinstitut FORSA im Rahmen einer Umfrage des Stern gemacht. Und ich frage mich ob FORSA für „Fragen Ohne Sinnvolle oder Richtige Antworten“ steht…
  7. Wenigstens im wissenschaftlichen Bereich gibt es erste Erfolge zu vermelden, die Sonde New Horizons hat den Pluto erreicht und sensationelle Bilder geschickt. Und natürlich gibt es gleich wieder irgendwelche Miesepeter die solche Missionen als „überflüssig und nutzlos“ abtun. Stefan Oldenburg hat auf den SciLogs ordentlich Kontra gegeben.

Das waren die Links über die ich heute gestolpert bin.