Artikelformat

Kontrollverlust

Ich nutze unter anderem kein Windows 10 weil ich nicht will, dass mir Microsoft ungefragt irgendwelche Sachen auf den PC nageln kann. Ich möchte mich nämlich gerne der Illusion hingeben, noch ein wenig Kontrolle über das zu haben, was auf meinen Geräten läuft. Diese Illusion hat mir heute mein Samsung Smartphone gründlich vermiest.

Es ging eigentlich schon vor ein paar Tagen los als nach dem Aufstehen in der Liste der Apps ein „Samsung Billing“ auftauchte. Eine App die ich nicht installiert habe und die ich nicht brauche weil ich keinerlei irgendwie geartete Zahlungsinformationen, egal ob Kontonummern oder krditkartennummern an Samsung übermitteln will. Aber ok, dachte ich vielleicht war das nur ein Update eines bei Samsung vorinstallierten Paketes. Ich kenne das ja von den diversen Betriebssystem-Updates die dann auch immer solche nütlichen Perlen wie die Bildzeitungs-App mit installieren, obwohl ich auf diesen Unsinn gerne verzichen möchte.

Heute nachmittag als ich mit dem Hund unterwegs war und jemanden anrufen wollte meinte das Benachrichtigungsfeld meines Smartphones, dass nun einige Apps installiert wären, unter anderem „CeWe Fotowelt“, „Pizza.de“ und noch ein paar. Apps die ich nicht brauche und nicht haben will.

Also habe ich mal per Twitter bei Samsung Deutschland nachgefragt:

Offensichtlich ist der SamsungDE-Twitter Account gut betreut, denn keine 45 Minuten später kam die Antwort:

Das ist eine technisch absolut korrekte Antwort, aber so schlau war ich auch selbst. Und die Frage nach dem „warum“ wurde nicht beantwortet. Die Botschaft die hier ankommt lautet schlicht: „Ich schmeiß Dir meinen Müll ins Wohnzimmer und wenn es Dich stört, dann kannst Du ihn ja aufräumen.“

Tja Samsung, genau so vergrault man Kunden. Klar, es ist Peanuts gegen abbrennende Smartphones vom Typ Galaxy Note 7, aber es nervt trotzdem einfach. Mir ist schon klar, dass irgend einer bei Euch die glorreiche Idee hatte, dass man ja gegen einen kleinen Obolus vom App-Anbieter mal schnell die App auf ein paar Millionen Smartphones schieben kann. Kleinvieh macht auch Mist und da läppert sich dann schon was zusammen.

Aber sorry, ich will dieses Zeugs nicht. Und ich will schon gar nicht, das irgendwer glaubt er könne einfach ungefragt irgendwas auf meinem Gerät installieren. Es ist doch meines, oder? Ich habe eine nicht unbeträchtliche Summe an Euros dafür bezahlt, also denke ich, dass ich durchaus auch darüber entscheiden können sollte, was darauf installiert wird und was nicht. Denn auch wenn ich das mit dem Anwendungsmanager wieder wegräumen kann, es ist meine Zeit die dabei sinnlos verplempert wird. Und Zeit ist für mich einfach eine zu kostbare Resssource als dass ich jedem erlauben würde, darüber zu verfügen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 von 5)

Loading...

Kommentare sind geschlossen.