Permalink

Telekom-Adventure -. Episode 3

Als ich vor knapp vier Wochen diesen Artikel über den aktuellen Stand meines Router-Problems gebloggt hatte war ich ja noch sehr optimistisch, dass alles was ich jetzt tun müsse nur noch sei, mal zu prüfen ob der zurückgeschickte Speedport 921V aus meinem Vertrag ausgebucht wurde. Doch leider habe ich diese Rechnung ohne die Telekom gemacht und nicht berücksichtigt, dass der Mitarbeiter des Monats bei der Telekom anscheinend Murphy mit Nachnamen heißt.

Weiterlesen →

Permalink

Broken by design

Am Wochenende hatte ich mal wieder den ultimativen „Facepalm“-Moment. Grund war das Verwaltungsprogramm für unseren Schützenverein. Ich bin ja Vorstand und darf mich in dieser Funktion auch mit der Mitgliederverwaltung auseinandersetzen.

Weiterlesen →

Permalink

Return to sender

Gestern habe ich eine Benachrichtigungskarte des DHL-Paketboten aus dem Briefkasten gefischt. Er war angeblich um 16:18 Uhr da und es hat keiner aufgemacht, obwohl bis auf mich eigentlich alle zuhause waren. Und auf der Karte stand vermerkt dass ich ein Paket abholen kann, es kostet aber 10 €. Das ist verwunderlich, denn wenn wir was bestellen, dann niemals per Nachnahme. Heute habe ich dann das Paket abholen können. Und es kam mir sehr bekannt vor.

Weiterlesen →

Permalink

Update zu meinem Router-Problem

So, an der Router-Front gibt es Erfreuliches zu vermelden. Am Donnerstag hatte ich noch ein sehr konstruktives Gespräch mit einer Mitarbeiterin der Telekom. Weiterlesen →

Permalink

Das nächste Telekom-Adventure

Nachdem ich neulich schon meine „Freude“ mit dem übereifrigen Call-Center der Telekom hatte gibt es diese Woche ein neues Level bei meinem Telekom-Adventure. Diesmal habe ich Probleme mit meinem IP-Anschluss.

Weiterlesen →

Permalink

Bass einstellen leicht gemacht

In den letzten Tagen habe ich wieder an meinem Bass runmgeschraubt. Ich hatte ja Weihnachten das Buch „Blues Bass“ bekommen und da bin ich mittlerweile an einem Stück (Messin with the kid) angekommen bei dem man in den relativ hohen Lagen zwischen 8. und 12. Bund greifen muss. Und da ist mir aufgefallen, dass der Hub der Saiten noch relativ groß war.

Ich  habe dann die Truss Rod ein wenig stärker angezogen und jetzt passt das schon besser. Und auf der Suche nach passenden Anleitungen zum Einstellen des Basses bin ich auf dieses kleine und frei runterladbare Buch gestoßen, das die Einstellungen sehr gut erklärt. Und es beantwortet die Frage die ich letztlich noch hatte, nämlich ob ich an der Bridge die Saiten auf einer ebene haben soll oder ob die Saiten dem Radius des Griffbrettes folgen sollen. Letzteres ist wohl der Fall und das Buch hat sogar Schablonen zum Ausschneiden um das genau einzustellen.

Wer lieber Videos gucken will, es gibt ein 4-teiliges Tutorial zum Einstellen des Basses:

  1. Setting Up Your Bass Guitar: Adjusting The Truss Rod (Step 1 of 4)
  2. Setting Up Your Bass Guitar: Bridge Action Height Adjustment (Step 2 of 4)
  3. Setting Up Your Bass Guitar: Nut Action Height Adjustment (Step 3 of 4)
  4. Setting Up Your Bass Guitar: Intonation Adjustment (Step 4 of 4)

Ganz so „extrem“ wie in den Videos gezeigt will ich es allerdings momentan noch nicht machen, sprich ich spare mir das Feilen am Sattel, denn zum einen habe ich weder die passenden Feilen noch habe ich mich schon auf eine bestimmte Saitenstärke eingeschossen, d.h. mit dem nächsten Saitenwechsel könnten auch wieder Saiten in anderer Stärke aufgezogen werden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch nicht bewertet)

Loading...

 

Permalink

R.I.P. Hans Rosling und danke für die Inspiration

Hans Rosling ist im Alter von 68 Jahren gestorben. Hans Rosling war Mediziner uns Statistiker und er gehörte zu den Leuten die das Thema „Wissenschaft“ im Wortsinn lebten. Weiterlesen →

Permalink

Der Pyrrhus-Sieg der Populisten

Tante Jay hat heute eine sehr gute Zusammenfassung zur aktuellen Entwicklung in den USA gepostet. Dringende Leseempfehlung.

Permalink

Executive Disorder

So, die zweite Woche der Amtszeit von Donald Trump ist vorbei und die Bilanz ist noch verheerender, als von vielen erwartet. Trump „regiert“ weiter per Executive Order und befiehlt Dinge ganz frei nach Belieben. Man ist fast versucht anzunehmen, dass Trump noch nicht realisiert hat, dass er Präsident ist und dieser Job anders läuft als wenn man CEO eines Unternehmens ist.

Weiterlesen →

Permalink

Ach Telekom…

Vor knapp einer Woche hatte ich wieder so einen Anruf von einem „Kundenbetreuer“ der Telekom. Der meinte ich sei ja so ein guter und langjähriger Kunde, und da wolle er mir mal „was gutes tun“. Also habe ich mir angehört, was er denn da tun wolle.

Weiterlesen →

Seite 1 von 18412345...102030...Letzte »