Lernkurve im 3D-Druck

Heute habe ich kurz nach dem Aufstehen einen 3D-Druck gestartet. Es sollte ein „Card-Kit“, also ein Plastik-Bausatz für den „Millenium Falcon“ aus Star Wars sein, das Schiff des Han Solo. Der Druck war in Cura mit 0,1mm Schichtdicke vorbereitet worden und sollte ungefähr achteinhalb Stunden dauern. Doch es kommt manchmal anders als man denkt.

Weiterlesen

Was würdest Du verlangen?

Gestern habe ich meinen 3D-Drucker wieder massiv beansprucht. Am Ende hatte ich einen schönen Clip für Kaffeetüten dessen Bild ich dann auch auf Twitter gepostet habe. Von einer Followerin kam dann die Frage „Angenommen man findet die Idee genial….. Was würdest du für sowas verlangen?“ Nun, die Antwort ist deutlich zu lange für die 280 Zeichen bei Twitter, darum dieser Blogartikel.

Weiterlesen

Noch ein Ersatzteil gedruckt

Ich weiß nicht wie er es geschafft hat, aber mein Sohn hat den linken Schalthebel an seinem Fahrrad demoliert. Wobei sich das schlimmer anhört als es ist. Der Schaden ist eigentlich minimal, aber wenn ich ihn reparieren wollen würde, dann müsste ich wohl einen kompletten Schalthebel kaufen, obwohl nur ein Stück Plastik abgebrochen ist.

Weiterlesen

Reparaturwerkstatt

Mein Sohn hat einen Ikea-Kleiderschrank. Dort gibt es einen Regalboden direkt über den Schubladen und an diesem Regalboden ist an einer Ecke das Teil zum Auflegen des Regalbodens herausgebrochen. Also so herausgebrochen, dass es auch nix bringt, ein gleiches Teil zu besorgen, denn auch das Loch in der Presspanplatte ist ausgefranst und würde den Regalbodenträger gar nicht mehr sicher halten. Was tun? Ihr ahnt es schon, es ist mal wieder ein Einsatz für den 3D-Drucker nötig.

Weiterlesen

DIY Ersatzteile

Ich habe einen Mikrofonständer und eines der nützlichen Accessories dieses Mikrofonständers ist ein Kabelclip den man an den Mikrofonarm anclipsen kann und der dann das Mikrofonkabel am Arm entlang führt ohne dass es nach unten hängt. Also, ich hatte so einen Clip bis dieser dann sich entschloss, kaputt zu gehen.

Weiterlesen

Carsharing benutzt

Als vor über einem Jahr der Anlasser an unserem alten Auto schlapp machte war das für mich Zeit, sich mal beim Carsharing der Stadtwerke Augsburg anzumelden. Heute war dann der tasächlich erste Einsatz eines Fahrzeuges aus dem Fuhrpark dran.

Weiterlesen

DIY Zahlenstrahl

Wegen Corona hat unser Sohn gerade keine Schule und gestern kam ein Brief der Förderschule, es wird wohl noch eine ganze Weile dauern, bis der Schulbetrieb wieder anläuft. Also ist weiterhin Home Schooling angesagt. Für den Mathematik-Unterricht daheim wollen wir nun mal auch die negativen Zahlen behandeln. Also brauchen wir was zur Visualisierung, nämlich einen Zahlenstrahl.

Weiterlesen

Solar powered

Heute sind die Teile für meine Solar-Insellösung zum Betreiben des Feinstaubsensors angekommen. Also habe ich gleich mal gebastelt.

Weiterlesen

Energiekrise

Ihr erinnert Euch an meinen Feinstaubsensor von letzter Woche. Der zeigte mir jetzt mal wieder, dass zwischen Theorie und Praxis doch ein kleiner Unterschied ist.

Weiterlesen

Feinstaubsensor gebastelt

Letzte Woche habe ich einen Feinstaubsensor gebastelt. Damit wir hier in unserer Gegend auch eine Meßstelle haben. Das Material dazu kann man für wenig Geld bei Ali Express bestellen, man braucht eben ein wenig Geduld bis alles ankommt, aber dann kann man loslegen.

Weiterlesen